Auf Hochtouren wurde der Hochstein rennfertig präpariert

Die Wetterkapriolen forderten das Pistenteam. Nach dem 1. Durchgang führt Mikaela Shiffrin.

Lienz präsentiert sich am Weltcup-Wochenende stilgerecht in winterlichem Weiß. Mittwochabend ging der Regen gerade noch rechtzeitig in Schnee über, um für eine telegene Kulisse beim Slalom heute Donnerstag und dem morgigen Riesentorlauf auf dem Hochstein zu sorgen. Damit die Weltelite der Skidamen trotz Wintereinbruch beste Bedingungen vorfindet, waren in den Nacht- und Morgenstunden Extraschichten des Pistenteams rund um den SCL nötig.

Alles klappte wie am Schnürchen und bereits nach dem ersten Slalom-Durchgang zeichnet sich ein Favoritensieg ab. Mikaela Shiffrin, die Gesamtweltcup-Führende aus den USA legte mit 1,14 Sekunden einen komfortablen Zeitpolster zwischen sich und Frida Hansdotter (SWE) auf Rang zwei. Wendy Holdener (SUI) ist Dritte nach dem ersten Lauf, Petra Vlhova (SVK) Vierte. Bernadette Schild auf Rang fünf ist mit bereits 1,70 Sekunden Rückstand auf Shiffrin beste Österreicherin: „Die Piste war überraschend positiv. Natürlich wechselt es, aber im Großen und Ganzen ist es okay. Die Mika hat das wirklich wieder tadellos gemacht, mit einem Super-Zug am Ski. Ich denke, es wird ein Rennen um Rang 2 – und das ist für mich auch noch möglich,“ resümierte Schild auf dem Liveticker von laola1.at.

Bernadette Schild im ersten Durchgang auf dem Hochstein in Lienz. Fotos: Expa/Michael Gruber
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
atomsix vor 3 Wochen

Warum - sieht man doch auf den Fotos - jeder wurde zum Helfen benötigt. Ich errinnere mich auch an eine Radiomeldung, wonach die oberen Sektionen nach Fertigstellung der Rennpiste so um Mittag präpariert werden ...

PrinzessinL vor 3 Wochen

​Nicht präpariert bzw sogar geschlossen war die 2. Sektion und der Schlepplift. Nicht einmal der Babylift war präpariert. vollkommen unverständlich bei solchen Bedingungen. Einige Menschen wären heut gern selber Skigefahren..... aber bei der Moosalm war Endstation. WARUM? können sicher die Lienzer Berbahnen erklären?

    bergfex vor 3 Wochen

    Ich denke das von der FIS auch einige Auflagen zu erfüllen sind/waren. Ich sah aber am freitag Morgen 3 Ratrak die 2. Sektion präparieren .