„Das Leben ist bunt, auch bei Hand in Hand.“

Bei der Jahreshauptversammlung am 9. Jänner gab sich der Verein einen neuen Namen.

„Gleich vorweg: Bei der Jahreshauptversammlung des Verein Hand in Hand haben wir eine wichtige Änderung beschlossen“, erklärt Obfrau Pia Schlichenmair. Um nicht nur Kinder mit klaren Diagnosen, sondern auch jene mit Teilleistungsschwächen oder Entwicklungsvariationen zu umfassen, soll der Verein künftig „Osttiroler Verein Hand in Hand für Kinder mit besonderen Bedürfnissen“ heißen.

Ein besonderes Highlight im vergangenen Jahr: der dreitägige Ausflug an den Ossiacher See. Foto: Hand in Hand

Wie üblich gab es bei der Versammlung am 9. Jänner im Lienzer Gösserbräu auch einen Rückblick auf das vergangene Jahr: Die Mitglieder ließen den dreitägigen Ausflug zum Ossiacher See, das Familienfest in der Stadtbücherei und die Ausstellung „Glück kennt keine Behinderung“ Revue passieren. Außerdem wurde 2017 ein Grillfest gefeiert, pädagogisches Reiten ausprobiert, ein Badeausflug genossen und ein kreativer Bastelvormittag für den Adventmarktverkauf organisiert.

Besonders wichtig für die Mitglieder: dass die Eltern Gelegenheit bekommen, sich ohne Kinder untereinander auszutauschen. Auch die Down-Syndrom-Familientreffen erfreuten sich besonderer Beliebtheit. Einen weiteren Schwerpunkt bildeten auch 2017 wieder Gespräche und Workshops an den Schulen. „Die jungen Menschen sind offen und interessiert und wir können ihnen Erfahrungen aus dem Alltag mit Behinderung und Anderssein näherbringen“, freut sich die Vereinsobfrau. Weniger zufrieden ist der Verein mit der Wohn- und Arbeitssituation für junge Erwachsene mit Unterstützungsbedarf – dieses Thema beschäftigt die Mitglieder nach wie vor.

Noch ein Highlight: Bürgermeisterin Elisabeth Blanik eröffnete die Ausstellung „Glück kennt keine Behinderung“ am Welt-Down-Syndrom-Tag 2017. Foto: Peter Gruber

Beim kurzen Ausblick aufs kommende Jahr gibt es schon einige Fixpunkte: Ein Rodelnachmittag steht an, außerdem sind Aktivitäten rund um den Welt-Down-Syndrom-Tag am 21. März geplant. Ebenso soll es einen Vormittagstreff für Eltern, Ausflüge und Feste geben und auch die Teilnahme am Lienzer Adventmarkt steht 2018 wieder auf dem Plan.

Zum Abschluss bedankte sich Pia Schlichenmaier bei den Mitgliedern: „Wir haben viele bewegte Stunden im vergangenen Jahr zusammen verbracht. Uns verbindet vieles, wenn wir auch alle unterschiedlich sind. Das Leben ist bunt, auch bei Hand in Hand.“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren