Kirchenaustritte: Osttirol bleibt „Herrgottswinkel“

Rekordverdächtige 88,7 Prozent der Bevölkerung sind katholisch – mehr als in Polen!

Am 9. Jänner veröffentlichte die Diözese Innsbruck die Mitgliederstatistik 2017. Von den 746.153 Einwohnern des Bundeslandes Tirol zählen 542.011 zur Diözese (Die Bezirke Kufstein und Kitzbühel sowie Teile des Bezirkes Schwaz von der Erzdiözese Salzburg betreut). 381.920 von ihnen sind bekennende – und damit großteils auch zahlende – Katholiken. Das ist ein Anteil von 70 Prozent des Damit liegt das „heilige Land“ Tirol deutlich über dem Österreichschnitt von rund 58 Prozent. Alljährlich gehen der Diözese mehr als 3.000 Schäfchen durch Austritte verloren, mit leicht rückläufiger Tendenz. 2015 traten 3.492 Menschen aus, 2016 waren es 3.379 und 2017 „nur“ 3.298.

Ein ausgesprochener „Herrgottswinkel“ ist nach wie vor der Bezirk Osttirol. Von den 48.879 Einwohnern des Bezirkes sind sage und schreibe 43.300 katholisch. Das sind rekordverdächtige 88,7 Prozent der Bevölkerung des Bezirkes. Osttirol weist damit sogar einen höheren Katholikenanteil auf als das erzkatholische Polen mit 87 Prozent. Allerdings verzeichnet die Diözese auch im Bezirk Lienz jährlich ca. 230 Austritte. Von einem religiösen Klimawandel ist man damit allerdings noch weit entfernt.

Im Zeichen des Kreuzes – Osttirol zählt wohl zu den katholischsten Regionen der Welt. Foto: Expa/Groder
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

12 Postings bisher
Klesch vor 5 Tagen

"GottseiDank"einen solch ausgesuchten Blödsinn habe ich mein Lebenlang nicht gesehen was Du da schreibst und von Dir gibst.

    GottseiDank vor 3 Tagen

    Ich kann mir gut vorstellen, dass das alles neu und Blödsinn für dich ist. Aber es ist nie zu spät aufzuwachen.

GottseiDank vor 6 Tagen

Ein Problem habe ich mit den 10Geboten, warum gibt es genau 10? Die Liste der 10Gebote wurde künstlich und absichtlich aufgeblasen um sie auf zehn zu bringen. So ist es passiert: Vor ca.5000Jahren hat sich eine Gruppe religiöser und politischer Hetzer zusammengeschlossen, um herauszufinden, wie man Menschen kontrolliert und sie in Einklang hält. Sie wussten, dass die Leute im Grunde dumm waren und würden alles glauben was ihnen gesagt wurde und so verkündeten sie, dass Gott ihnen einige Gebote gegeben hatte, oben auf einem Berg, als NIEMAND in der Nähe war! Nun, lassen Sie mich folgendes fragen - als sie sich diesen Mist ausdachten, warum haben sie sich für 10entschieden? Warum nicht 9 oder 11? Ich sage dir warum - weil 10 offiziell klingt. Zehn klingt wichtig! Zehn ist die Basis für das Dezimalsystem, es ist ein Jahrzehnt, es ist eine psychologisch befriedigende Zahl (die 10 Besten, die 10 Meistgesuchten). Also zehn Gebote zu haben, war wirklich - eine Marketingentscheidung! Es ist eindeutig eine Bullshit-Liste. Es ist ein politisches Dokument, das künstlich aufgeblasen wurde, um besser zu verkaufen. Ich werde Ihnen zeigen, wie Sie die Anzahl der Gebote reduzieren können und eine etwas praktikablere und logischere Liste erstellen können. Ich werde die römisch-katholische Version verwenden, denn das waren die, die ich als kleiner Junge gelernt habe. Fangen wir mit den ersten drei an: DUSOLLSTKEINEANDERENGÖTTERHABENNEBEN MIR.DUSOLLSTDENNAMENGOTTESNICHTVERUNEHREN. GEDENKEDESSABBATSHALTEIHNHEILIG. Auf Anhieb sind die ersten drei purer Unsinn. Tag des Sabbats, der Name Gottes, andere Götter? Gruselige Sprache! Entwickelt um primitive Menschen zu erschrecken und zu kontrollieren. Solche abergläubische Unsinnigkeit trifft keineswegs auf das Leben intelligenter zivilisierter Menschen im 21.Jahrhundert zu. So jetzt sind wir auf 7. Weiter: EHRE,VATERUNDMUTTER. Gehorsam, Respekt vor Autorität. Nur ein anderer Name für die Kontrolle von Menschen. Die Wahrheit ist, dass Gehorsam und Respekt nicht automatisch sein sollten. Sie sollten verdient werden und auf der Leistung der Eltern beruhen. Einige Eltern verdienen Respekt, die meisten von ihnen nicht. Punkt. Wir sind jetzt bei 6. Jetzt um es logischer zu gestalten, mit dem sich die Religion sehr unwohl fühlt, werden wir ein wenig auf der Liste herumspringen. DUSOLLSTNICHTSTEHLEN.DUSOLLSTNICHTLÜGEN. Stehlen und Lügen. Nun, beide verbieten die gleiche Art von Verhalten - Unehrlichkeit. Du brauchst also nicht wirklich zwei, sondern kombinierst sie einfach und nennst das Gebot "Du sollst nicht unehrlich sein". Und wir sind auf 5 runter. Und solange wir kombinieren habe ich zwei andere die zusammengehören: DUSOLLSTNICHTBEGEHRENDEINESNÄCHSTENFRAU. DUSOLLSTNICHTEHEBRECHEN. Noch einmal, diese beiden verbieten die gleiche Art von Verhalten. In diesem Fall ist es eheliche Untreue. Der Unterschied liegt in der Fantasie. Aber ich glaube nicht, dass man das Fantasieren über die Frau eines anderen verbieten sollte, denn woran denkt der Mann sonst, wenn er vier gegen Willi spielt? Aber eheliche Untreue ist eine gute Idee, also werden wir das hier behalten und es "Du sollst nicht untreu sein" nennen. Und plötzlich sind wir bei 4. Aber...wenn du darüber nachdenkst, sind Ehrlichkeit und Untreue Teil des gleichen Gesamtbegriffs, also könnte man in Wahrheit die beiden Ehrlichkeitsgebote mit den beiden Geboten über Treue kombinieren und ihnen eine einfachere Sprache, eine positive Sprache anstelle einer negativen Sprache geben und das Ganze "du sollst immer ehrlich und treu sein" nennen, und wir sind runter auf 3. DUSOLLSTNICHTBEGEHRENDEINESNÄCHSTENGUT. Dieses Gebot ist einfach nur schwachsinnig. Die Wirtschaft wird durch die Gunst der Nachbarn angekurbelt! Wenn dein Nachbar sich einen Vibrator kauft der "Ihr Kinderlein kommet" spielt, dann willst du auch einen! Begehren schafft Arbeitsplätze, also lassen wir es und werfen es raus. Jetzt sind wir auf 2, das große Gebot der Ehrlichkeit und Treue und das, über das wir noch nicht gesprochen haben: DUSOLLSTNICHTTÖTEN! Mord! Aber, wenn wir darüber nachdenken, Religion hatte nie wirklich ein großes Problem mit Mord. Mehr Menschen wurden im Namen Gottes getötet als aus irgendeinem anderen Grund. Man denke nur an Nordirland, Kaschmir, die Inquisition, die Kreuzzüge und an das World Trade Center, man sieht, wie ernst es die religiösen Leute damit nehmen, nicht zu töten. Je frommer sie sind, desto mehr sehen sie Mord als verhandelbar an. Es hängt davon ab wer tötet und wer getötet wird. In diesem Sinne gebe ich Ihnen meine überarbeitete Liste der beiden Gebote: Du sollst immer ehrlich und treu gegenüber deinem Sexlieferanten sein & Du sollst wirklich versuchen niemanden zu töten, außer natürlich, sie beten zu einem anderen unsichtbaren Mann als du. Zwei ist alles was du brauchst. Moses hätte sie in seiner Tasche den Hügel hinuntertragen können. Und ein zusätzliches Gebot wäre auch nicht schlecht: Du sollst deine Religion für dich behalten!

    senf vor 4 Tagen

    mag sein, dass deine version des rk glaubens so definierbar ist. ich reduziere auf eine dezimalstelle "1" - du sollst deinen nächsten respektieren. und siehe da, die ethik, die moral, also natürliches empfinden dürfte schon so alt sein, wie die menscheheit selbst, nachdem sie vom baum runtergestiegen ist. an das glaube ich, da brauch ich keine berater mit halsschleife.

satyr vor 7 Tagen

Auffallend ist die Tatsache daß vor allem Menschen die an keine Religion glauben, extrem intolerant und vielfach beleidigend religiösen Menschen gegenübertreten. Viele scheinen so von ihrer Genialität und Unfehlbarkeit überzeugt zu sein daß Toleranz für sie nicht in Frage kommt. Siehe die Tweets des seltsam kindischen Präsidenten Trump. Leider sind einige davon im Alltag auch ganz große Flachpfeifen.

Wenn ich an etwas nicht glaube ists mir eigentlich egal an was andere glauben.

Für absolut unsinnige Glauben gibt es zahlreiche Beispiele. Die schwarze Katze von links die Unglück bringen soll, der Kaminkehrer als Glücksbringer, die Sonnenanbeter in der Schweiz vor einem Jahrzehnt mit kollektivem Mord und Selbstmord, die Herde die vor einigen Jahren in Frankreich in einem angeblich hohlen Berg vor dem Ende der Welt unterkriechen wollte und anschließend von Ausserirdischen gerettet werden sollte sind nur einige von vielen seltsamen Ausprägungen.

Etwas mehr Gelassenheit und tatsächliche Toleranz anderen gegenüber würde manche Konflikte entschärfen.

GottseiDank vor 1 Woche

Die Weiterentwicklung des menschlichen Geistes hört bei Religion auf. Es gibt tausende (!) von verschiedenen Religionen, die sich alle widersprechen und diese Religionen stellen Behauptungen über die Welt, Wunder, Mythen, Prophezeiungen und Götter auf. Jede einzelne Religion behauptet, dass nur sie die Wahrheit kennt und dass ihre Behauptungen wahr seien. Wie groß ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass bei tausend sich widersprechenden Religionen, eine zufällig ausgewählte Religion wahr ist? 0,1%! Der amerikanische Komiker George Carlin meinte: „Religion hat tatsächlich die Menschen davon überzeugt, dass ein unsichtbarer Mann im Himmel lebt, der alles beobachtet, was du tust, jede Minute des Tages. Und der unsichtbare Mann hat eine spezielle Liste von zehn Dingen, die er nicht möchte, dass du tust. Und wenn du eines dieser zehn Dinge tust, hat er einen besonderen Platz, voller Feuer und Rauch, Folter und Angst, wo er dich zum Leben und Leiden, zum Brennen und Ersticken und Schreien und Weinen für immer und ewig wegschickt. Bis zum Ende der Zeit! ... Aber, er liebt dich!!! Er liebt dich und er braucht Geld! Immer braucht er Geld! Er ist allmächtig, allumfassend, allwissend und weise, irgendwie kann er mit Geld einfach nicht umgehen! Religion nimmt Milliarden von Dollar ein, sie zahlen keine Steuern, und sie brauchen immer ein bisschen mehr."

    Talpa vor 1 Woche

    Selten solchen intoleranten Schwachsinn gelesen! Im Grunde genommen eint alle Religionen der Glaube an eine höhere Intelligenz, vonwegen sie widersprechen sich alle ?!? Die Weiterentwicklung des menschlichen Geistes hört mit Religion auf? Diese wurde über Jahrtausende in Klöstern und anderen religiösen Einrichtungen aller Konfessionen praktiziert! Ich bin auch nicht sehr gläubig, finde jedoch ihren Kommentar beleidigend, herablassend und nicht gerade förderlich für ein friedliches Miteinander! Tuans zuerst Nachdenken, bevor Sie sich öffentlich abreagieren!

Gerhard Pirkner vor 1 Woche

Liebe Leserinnen und Leser, ich habe gerade einen Rechenfehler in unserem Bericht über die Anzahl der Katholiken in Tirol und Osttirol ausgebessert. Dort hieß es ursprünglich, nur 51 Prozent der Tiroler Bevölkerung seien katholisch. Das kam einem aufmerksamen Leser spanisch vor. Er recherchierte und fand den Fehler.

Wir haben angenommen, ganz Tirol mit insgesamt 746.153 Einwohnern zähle zur Diözese Innsbruck. Tatsächlich werden aber die östlichen Gebiete Nordtirols, konkret die Bezirke Kufstein und Kitzbühel, sowie Teile des Zillertales zur Erzdiözese Salzburg gezählt. Damit erhöht sich der Anteil der Katholiken in der Diözese Innsbruck auf rund 70 Prozent der Gesamtbevölkerung – einen für Tirol wesentlich plausibleren Wert. Herzlichen Dank für die Information, wir freuen uns immer, wenn Leser unsere Berichte kritisch hinterfragen und ihr Wissen beisteuern!!!

caum12 vor 1 Woche

Kritisch betrachtet verschwimmt die Grenze zwischen Glauben und Scheinheiligkeit in der Öffentlichkeit. Aber warum soll jemand nicht "zur Messe rennen", wenn's ihm hilft? Ihn (oder sie) deshalb gleich der Scheinheiligkeit zu zichtigen, finde ich ziemlich unkritisch.

kritisch vor 1 Woche

den meisten geht es doch nicht um den glauben, sondern nur ums geld....aber sobald es jemanden mal ordentlich schlecht geht, rennt er doch wieder zur messe, um um hilfe zu bitten....welche scheinheiligkeit....

    bobbilein vor 1 Woche

    naja, wie heißt es so schön: man kann auch klettern gehen, ohne beim alpenverein mitglied zu sein.

    chiller336 vor 1 Woche

    was hat jetzt geld mit glauben zu tun? ahja der kirche gehts ja so schlecht hm ... besitz ohne ende, tolle gehälter ... die muss man als gläubiger ja finanziell unterstützen. um gläubiger katholik zu sein muss ich keinen kirchenbeitrag bezahlen - das ist auch der grund für die vielen austritte