Tristacher Vollmond-Spektakel feiert Jubiläum

Am 2. Februar geht’s beim Nachttourenlauf zum 15. Mal „hinter’n Kofl“. Neu: Seilschaften!

Groß und hell leuchtend wird er hoffentlich sein, der Mond am Freitag, 2. Februar – um das Gebiet hinter’m Kofl für den 15. Tristacher Nachttourenlauf in eine einzigartige Atmosphäre zu tauchen.

Der Tristacher Nachttourenlauf ist die größte Winternacht-Sportveranstaltung Osttirols. Fotomontage © GRAFIK ZLOEBL

Die konditionsstarken Skitourensportler in der „Rennklasse“ starten um 18.20 Uhr am Sportplatz Tristach. Die Strecke führt über die Rodelbahn zum Kreithof und weiter über die Skipiste zur Dolomitenhütte. Die gemächlicheren Geher der „Mittelklasse“ machen sich um 19.00 Uhr vom Kreithof auf den Weg zur Dolomitenhütte.

Für die Mittelzeit-Klasse haben sich die Veranstalter rund um Mastermind Hans Schneider heuer etwas Besonderes einfallen lassen. Familien, Freunde, Firmen, Vereine können sich erstmals als „Seilschaft“ anmelden und  so gemeinsam die 570 Höhenmeter bewältigen. Ganz nach dem Motto: ein gemeinsames Ziel, eine gemeinsame Zeit.

Und noch eine Besonderheit gibt es beim Jubiläumslauf am 2. Februar. Die Organisatoren möchten sich bei der Bergrettung Lienz, die als Partner den Tristacher Nachttourenlauf von Anfang an unterstützt, bedanken. Ein Teil des Startgeldes wird deshalb an die Ortsstelle Lienz gespendet, somit unterstützt auch jeder Nachttourenläufer die Bergrettung.

Zur Anmeldung.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
irina

Super Foto(montage)! Top Idee!