Lienzer Schach-Schülercup: Das war der erste Spieltag

Tobias Thurner, Reyan Badyari, Valentina Valtiner und Adamo Valtiner errangen einen Etappensieg.

Das einzige Schulschachturnier im Jahr, das über drei Nachmittage geht, hat am Dienstag, 16. Jänner, im Gymnasium Lienz mit Runden eins bis drei begonnen. Runden vier bis sechs werden am 23. Jänner gespielt, eine Woche später, am 30. Jänner, findet das große Finale statt. Nach dem ersten der drei Tage gibt es eine kurze Bilanz: Tobias Thurner (VS), Reyan Badyari (erste Klassen), Valentina Valtiner (U12) und Adamo Valtiner (U14) gehen in ihren Gruppen mit einem Etappensieg in den zweiten Spieltag.

Am ersten Spieltag des Schüler-Schachturniers rauchten am Lienzer Gymnasium die Köpfe.

Die Volksschüler und Erstklässler spielten gemeinsam und schenkten sich nichts. In einem Sport, in dem das Alter nur wenig zu sagen hat, gibt es gleich vier Volksschüler, die noch keinen einzigen Punkt abgeben mussten. Murad Akhmedov aus der VS Gamper, Gabriel Schwaiger aus der VS Debant, Jacob Senfter aus der VS Leisach und Tobias Thurner aus der VS Dellach teilen sich die Führung. Bei den ersten Klassen gibt es keine Spieler mehr mit voller Punktezahl. „Dadurch werden die nächsten Spieltage jedoch nur noch interessanter, weil gleich acht Spieler zwei Punkte haben“, freut sich Schulschachbetreuer Heinrich Fleißner. Momentan finden sich Niklas Weißkopf, Valentin Pramstaller und Reyan Badyari aus dem Gymnasium neben Fabienne Larcher aus der NMS Matrei dank der Feinwertung in Führung.

In den beiden Gruppen U12 und U14 führen die Geschwister Valtiner aus Kötschach-Mauthen. Valentina ist ungeschlagen in der U12, während ihr Bruder, ebenfalls ungeschlagen, die U14 anführt. Bei diesem Turnier ist es erlaubt, freiwillig in einer stärkeren Gruppe zu spielen. Davon machte unter anderem Luis Pedevilla (Gymnasium) Gebrauch, der sich im Zwischenstand mit zweieinhalb Punkten auf Platz zwei der U12 einreihte. Punktegleich spielte sich Nicolas Wieser aus der NMS Kötschach-Mauthen auf den dritten Platz. In der U14 kann sich noch Hubert Zamojski aus dem Gymnasium mit zweieinhalb Punkten von der Masse abheben. Hinter ihm finden sich gleich sechs Verfolger.

Der zweite Spieltag findet am Dienstag, 23. Jänner statt. Dort wird sich dann entscheiden, wer im Finale auftrumpfen kann.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren