Das Ensemble Cellino vertritt Symphonie4Vienna

Programmänderung: Am 27. Jänner musizieren Romed Wieser und Katrin Schickedanz in Lienz.

Nicht nur das im Jahresprogramm der Stadtkultur angekündigte Konzert der Pianistin Louise Sibourd, das am 20. Jänner hätte stattfinden sollen, wurde verletzungsbedingt abgesagt. Auch beim Konzert von Symphonie4Vienna ergab sich wegen Erkrankung eine Änderung. Absagen wollten die Stadtkultur und der mitwirkende Cellist Romed Wieser das Konzert aber nicht. Stattdessen wird es auf nächstes Jahr verschoben, außerdem wird Romed Wieser gemeinsam mit seiner Frau, der Cellistin Katrin Schickedanz, als Ensemble Cellino zu hören sein. Alle Musik- und Cellofreunde dürfen sich also trotzdem auf einen schönen Abend freuen.

Katrin Schickedanz und Romed Wieser bilden gemeinsam das Duo Cellino. Sie sind am Samstag, 27. Jänner, in der Spitalskirche Lienz zu hören. Foto: Stadtkultur

„Zwei Celli und sonst nichts“ lautet das Motto und das bedeutet klingende Emotion, vom Dialog zum großen Drama, von der Unterhaltung zum Disput und wieder zurück zur Doppelconference, das ist Geplauder, Diskussion und Austausch – und das alles ohne Worte. Die Faszination für ihr Instrument, das der menschlichen Stimme so ähnlich ist wie kein anderes, und die Liebe zum Zusammenklang führten Katrin Schickedanz und Romed Wieser im Ensemble Cellino zusammen. Katrin Schickedanz und Romed Wieser, die sich beim Studium in Wien kennenlernten, traten als Duo bisher in Deutschland, Österreich, Kroatien und Italien auf. In ihren Konzerten spannen sie einen Bogen über fast 400 Jahre Musikgeschichte.

Katrin Schickedanz wurde 1972 in Darmstadt geboren und studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien Konzertfach Violoncello. Sie nahm an zahlreichen Meisterkursen und Worshops teil und ist seit 1986 in verschiedenen Besetzungen kammermusikalisch tätig. CD-Veröffentlichungen mit dem Villa Lobos Trio (2011 in den USA für den Latin Grammy Award in der Kategorie „Best Classical Album“ nominiert). Konzerte in Österreich, Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich, England, Kroatien, China, Kenia und den USA.

Romed Wieser wurde in Lienz/Osttirol geboren. Mit zehn Jahren erhielt er seinen ersten Cellounterricht bei Reinhold Salcher in Lienz. Von 1985 bis 1991 war er Schüler von Max Engel in Innsbruck, anschließend studierte er bei Valentin Erben und Wolfgang Aichinger an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Seit 1997 ist er Mitglied der Wiener Symphoniker und außerdem seit 2003 Solocellist der Vienna Classical Players. Neben seiner Orchestertätigkeit widmet er sich besonders gerne der Kammermusik, auch in außergewöhnlichen Besetzungen (u. a. als Mitglied des Ensemble Cellino und des Ensembles „Acht Cellisten der Wiener Symphoniker“).

Das Konzert beginnt am Samstag, 27. Jänner, um 20:00 Uhr, Karten sind im Bürgerservicebüro in der Liebburg erhältlich, Info und Reservierung telefonisch unter 04852 600 519 und online auf www.stadtkultur.at.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren