Unter Verwendung verschiedener Hilfsmittel fischten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Strassen bei einer Übung Rettungsschwimmer der ÖWR Osttirol aus dem Tassenbacher Speicherteich. Foto: FF Strassen/Hans Bergmann

Unter Verwendung verschiedener Hilfsmittel fischten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Strassen bei einer Übung Rettungsschwimmer der ÖWR Osttirol aus dem Tassenbacher Speicherteich. Foto: FF Strassen/Hans Bergmann

Die Wasserrettung trainierte mit der Feuerwehr Strassen

30 Feuerwehrleute absolvierten eine Ausbildung für „Richtiges Verhalten bei Eisunfällen“.

Am Samstag, 13. Jänner, trainierten 30 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Strassen unter der Leitung von Bezirks-Feuerwehrkommandant-Stellvertreter Heinz Gollmayer das richtige Verhalten bei Eisunfällen. Die Übung fand am Tassenbacher Speicherteich statt.

Nach einer kurzen Theorieeinweisung vermittelten Verena Steiner, Jugendreferentin der ÖWR Osttirol, und sechs Rettungsschwimmer praktisch die Regeln für Fremd- und Selbstrettung und Erste-Hilfe-Maßnahmen. Ein besonderes Augenmerk lag auf der Verwendung verschiedener Hilfsmittel. Neben Leiter und Wurfsack kamen auch Äste, Gürtel und sogar der Feuerwehrschlauch zum Einsatz.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren