Kals: Zweierseilschaften zwischen den Toren

Die Bergführer des Glocknerdorfes luden zu einem originellen Wettkampf. Slideshow!

Ganz ernst gemeint ist es natürlich nicht, wenn zwei – mittels Seil untrennbar aneinander gebundene – Skisportler quasi als Tandem versuchen, so schnell wie möglich einen Riesenslalom zu absolvieren. Aber bei aller Hetz spürte man in Kals beim mittlerweile traditionellen Seilskirennen der Bergführer doch auch sportliche Ambitionen und sah entsprechend spektakuläre Action zwischen den Toren.

Erstaunlich war die Zahl der sportlichen Paare, die sich in unterschiedlichsten Konfigurationen und Outfits gemeinsam an- und abseilten. Rund 60 Duos gingen in Kals an den Start. Mit knapp 34 Sekunden waren Michael Kleinlercher und Manfred Passler nicht zu unterbieten. Im Mixed-Doppel siegten Chiara und Michael Hanser, bei den Damen Carolin Oberlohr und Carina Gratz. Als schnellste Bergführer-Seilschaft sausten Mathias Wurzer und Rupert Tembler durch das Ziel.

Slideshow: Brunner Images.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren