Tolle Aufholjagd der Lienzer Eislöwen gegen UECR Huben II

Die Iseltaler erwischten am 9. Februar einen Traumstart gegen Lienz. Nach 14 Minuten stand es durch Jonas Trojer, Florian Unterweger und Andre Payr 3:0. Nach dem Anschlusstor von Florian Kaindl stellte Andre Payr zu Beginn des Mitteldrittels auf 4:1. Jetzt wechselten die Lienzer den Goalie. Alexander Krätschmer kam für Dominik Tiefnig. Kaum auf dem Eis, musste er den fünften Hubener Treffer durch Clemens Riepler hinnehmen. Ein klarer Erfolg der Hausherren zeichnete sich ab, aber die Eislöwen bewiesen Moral. Kurz vor Drittelende verkürzte Kapitän Michael „Mucho“ Marx mit einem Doppelschlag auf 5:3. Gregor Libiseller (2) und Daniel Marx drehten das Spiel zur 6:5 Führung. Bernd Feil und Libiseller legten nach zum Endstand von 8:5 für Lienz.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren