Außervillgraten: Tiefschwarz mit roten Punkten

Zwei Drittel der Stimmen sind für die ÖVP in Außervillgraten zwar ein gutes Ergebnis, aber bei der Wahl im Jahr 2013 waren es immerhin noch 70 Prozent der Stimmen, die die Schwarzen einsackten. Fünf Jahre später dürfen sich die Sozialdemokraten erstmals über ein zweistelliges Ergebnis freuen (11,76 Prozent) und – wie in den meisten anderen Gemeinden Osttirols – den zweiten Platz hinter dem fast unschlagbaren Spitzenreiter beanspruchen. Wenig verwunderlich: Der Villgrater Sepp Schett schafft in Außervillgraten rund acht Prozent und kommt damit fast an die FPÖ heran.

Hier der Link zum Wahlergebnis von Außervillgraten.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren