Grünes Ergebnis in Iselsberg halbiert

In der Heimatgemeinde ihres Osttiroler Spitzenkandidaten Thomas Haidenberger erreichen die Grünen nur die Hälfte der Stimmen von 2013 und nur acht Prozent. Die anderen Parteien können sich dafür über Zugewinne freuen: Die SPÖ und FPÖ verdoppeln sich jeweils und kommen auf 21 und 15 Prozent. Die ÖVP bekommt fünf Prozentpunkte dazu und erreicht mit 47 Prozent in Iselsberg fast die absolute Mehrheit. Die Liste Fritz kommt auf 3,7, die Neos auf drei Prozent. Nur je drei Stimmen gibt es in Iselsberg für Family und Impuls.

Hier der Link zum Wahlergebnis von Iselsberg.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren