„Kaum jemals bin ich so bei mir wie während des Kletterns“

Buchpräsentation in Lienz mit Generalvikar und Kletterer Engelbert Guggenberger.

„Kaum jemals bin ich so bei mir wie während des Kletterns“, sagt Engelbert Guggenberger, Generalvikar der Diözese Gurk. Aufgewachsen im Kärntner Lesachtal, bietet für ihn das Bergsteigen eine herausragende Möglichkeit, sich aktiv mit dem eigenen Leben auseinanderzusetzen.

Engelbert Guggenberger ist nicht nur Generalvikar der Kärntner Diözese Gurk, sondern auch begeisterter Kletterer. Am 19. März präsentiert er sein Buch „In der Vertikale“ im DolomitenBank-Saal in Lienz.

Er beschreibt in seinem Buch „In der Vertikale. Was mich zwischen Himmel und Erde hält“ ausgewählte, extreme Klettertouren in den Dolomiten, in den Karnischen und Julischen Alpen und setzt deren Bewältigung mit Einstellungen und Haltungen, die sowohl beim Klettern als auch im Alltag und im Glauben eine zentrale Rolle spielen, in Beziehung. Engelbert Guggenberger beschreibt, was sich am Berg in Kopf und Seele abspielt, und berichtet von Erfahrungen, die neue Kraft für die Bewältigung des Lebens geben können.

Das Buch beschreibt die Sehnsucht aufzubrechen, die gewöhnliche Welt hinter sich zu lassen, einen Standort außerhalb des Alltäglichen einzunehmen und die Welt aus einer ganz anderen Perspektive wahrzunehmen.

Engelbert Guggenberger stellt sein Buch am Montag, 19. März, um 19:00 Uhr im DolomitenBank-Saal in Lienz vor.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren