Gerald Hauser und der russische Wunderhonig

Ein Nationalratsabgeordneter im TV-Shoppingchannel? Schauen Sie sich das an!

Der Fasching ist zwar schon vorbei, aber die Bienen summen dem Frühling entgegen und so möchten wir unseren Lesern ein TV-Schmankerl nicht vorenthalten, das ein aufmerksamer Dolomitenstadtler kürzlich an die Redaktion schickte. Gerald Hauser, Ex-Bürgermeister von St. Jakob und Abgeordneter der Freiheitlichen Partei im österreichischen Parlament wirbt in einem TV-Shoppingchannel ganz offiziell – mit Einblendung seiner politischen Funktion – für … russischen Honig, den ihm „der Pawel“ in der „russischen Handelsdelegation“ empfohlen hat! Geld hat er dafür keines bekommen, aber ungewöhnlich ist ein derartiger Auftritt allemal. (Für Ungeduldige: ab Minute 1.29).

Gerhard Pirkner ist Herausgeber und Chefredakteur von „Dolomitenstadt“. Der promovierte Politologe und Kommunikationswissenschafter arbeitete Jahrzehnte als Kommunikationsberater in Salzburg, Wien und München, bevor er mit seiner Familie im Jahr 2000 nach Lienz zurückkehrte und dort 2010 „Dolomitenstadt“ ins Leben rief.

10 Postings

Messer

Jeder, der mal so schwer erkrankt war, und mit den "üblichen" chemischen Keulen therapiert wurde, weiß sowas sehr zu schätzen. Klar, dass es auch einer subjektiven Beurteilung unterliegt, ob so ein Naturprodukt dermaßen positive Effekte erzielt (Placebo kann ja auch mitspielen), aber letztendlich zählt das Ergebnis. Dass er diese positive Erfahrung weitergeben möchte, finde ich richtig. Herrn Hauser deswegen hier "durch den Kakao" zu ziehen, finde ich geschmacklos, DAS ist nämlich wirklich peinlich, nicht wahr, Herr Pirkner??

 
1
7
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
defregger

Schon gehört: Bald gibt es auch ein Honigministerium in Wien!

Der Bienenpark, die Einheimischen Bienen in Osttirol und ganz besonders in Patsch im Defereggental sind beleidigt.

 
3
0
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Nickname

200g für 24 euro, hahaha=)))) top Marketing ?

 
2
3
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
finstertoljogge

Die sibirischen Kräuter sind welbekannt und heißbegehrt für ihre Heilkraft. Ganz besonders die Permafrostbodenschneehglöckchen, sowie die transsibirsche Polarkreistamariske sind die neuen Wunderwaffen der russischen Medizin.

 
1
2
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
chiller336

wenn man sich mit einem produkt identifizieren kann, warum soll man dann nicht drüber sprechen? auch in der öffentlichkeit?

 
5
6
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
rebuh

nachdem die österreichischen honig"bauern" den bedarf zu nicht mal 50% decken können, glaub ich schon, das ein produkt aus sibirien, im vergleich zu den massenhaft aus china kommenden lebensmittel als fast medizin gelten dürften.

 
2
6
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Koal

Honigvertreter Gerald ! Werd' mich hüten den russischen Honig zu verzehren !!! Wer weiß - was drin ist ????

 
7
5
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
    Nickname

    russischen? Da ist kaum Info über Hersteller :) Ich glaube, das waren die chinesischen Bienen))))

     
    1
    4
    Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
sonnenstadtlienz

Peinlich, peinlich! So tief gesunken!

 
11
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Kurgan

Ach Gerald, hättest du auch noch Defregger Senf gegessen und im Defregger Heulwasser gebadet, dann hättest du bestimmt auch noch die Wahl gewonnen. Ist zwar auch wissenschaftlich nicht bewiesen, aber es hätte dir bestimmt gutgetan. ;-)

 
9
8
Sie müssen angemeldet sein, um ihre Stimme für dieses Posting abzugeben.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren