Handelsakademie Lienz startet SAP-Ausbildung

Die TU Wien stellt für das Freifach eine voll funktionsfähige Installation zur Verfügung.

Das deutsche Unternehmen SAP hat mit seiner gleichnamigen Software einen Industriestandard für ganzheitliches Prozessmanagement in großen Unternehmen geschaffen. Der Milliardenkonzern mit Stammsitz in Deutschland zählt zu den größten Softwarefirmen außerhalb der USA, hat 300.000 Kunden in 190 Ländern und bietet Lösungen an, deren Implementierung und Bedienung einiges an Fachwissen erfordern. Auch deshalb sind SAP-Fachleute stark nachgefragt. Die Lienzer Handelsakademie bietet seit Kurzem eine SAP-Ausbildung als Freifach an, mit Günther Fronthaler als Referent aus den eigenen Reihen.

Die Teilnehmer am Freifach erhalten eine von SAP autorisierte Bestätigung – eine Trumpfkarte bei der Jobsuche. Foto: HAK Lienz/Fronthaler

Die Schüler lernen Bedienung und Funktionen des SAP-Softwarepakets auf einer voll funktionsfähigen Installation kennen, die von der Technischen Universität in Wien betrieben wird. Im laufenden Sommersemester stehen die Grundlagen der Bedienung sowie vertiefend das Modul FI (Finanzbuchhaltung) auf dem Programm. Am Ende erhalten die sechzehn Teilnehmer eine von SAP autorisierte Teilnahmebestätigung zur Beilage für Bewerbungen. Im kommenden Wintersemester wird SAP an der HAK als zweistündiges Fach über das ganze Schuljahr unterrichtet. Dabei werden neben der Finanzbuchhaltung vertiefend auch die Module Materialwirtschaft (MM) und Vertrieb (SD) angeboten.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren