In Spiellaune: Das Ensemble des Theatervereins Hopfgarten.

In Spiellaune: Das Ensemble des Theatervereins Hopfgarten.

In Hopfgarten ist „Hochwürden auf der Flucht“

Der Theaterverein lädt zu einer turbulenten Komödie. Premiere ist am 23. März.

Seit Hermann Brüllmeier zum Kirchengemeinderatsvorsitzenden gewählt wurde, ist nichts mehr wie vorher. Brüllmeier will alles ändern. Der Mesner darf sich nicht mehr hauptsächlich um seine geliebten Ziegen kümmern, die Haushälterin darf ihre Unterwäsche nicht neben die Unterwäsche des Pfarrers auf die Leine hängen, weil das gegen den Zölibat verstoße, und die Themen für die Predigt will er auch bestimmen. Der arme Pfarrer ist der Verzweiflung nah.

Turbulenzen in Hopfgarten! Der Pfarrer versucht einen Abgang. Foto: Theaterverein Hopfgarten

Eines Tages wird Brüllmeiers „Leiche“ von der Haushälterin in der Sakristei gefunden. Aber niemand ist traurig darüber, und der Pfarrer weigert sich sogar, die scheinbare Tatsache zur Kenntnis zu nehmen. Nur Marion Herr, die Kirchengemeinderätin, weiß über alles bestens Bescheid. Sie bringt die „Leiche“, die natürlich keine ist, ins Pfarrhaus. Aber zu ihrer Verwunderung hat der Schlag auf Brüllmeiers Kopf dessen Gehirn gehörig durcheinander gebracht. Er kann sich weder daran erinnern, dass er in den letzten Wochen ein Tyrann gewesen sein soll, noch daran, dass er mit Marion Herr ein Liebesverhältnis hatte. Als Marion es ihm sagt, will er alles sofort beichten. Das kann Marion nicht zulassen. …

Mehr wird hier nicht verraten. Wer wissen will, ob und wie sich die Turbulenzen wieder legen und wer am Ende am lautesten lacht, der sollte ab 23. März zur Zwerchfellmassage in das Kulturhaus Hopfgarten kommen. Gespielt wird die Komödie auch am 24. März, 1., 6. und 7. April, jeweils um 20.00 Uhr. Erwachsene zahlen acht, Kinder fünf Euro Eintritt. Reservierungen unter 04872 5346 beim Gemeindeamt Hopfgarten.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren