Zehn Stockerlplätze für die ÖWR Osttirol

200 Teilnehmer bei den Tiroler Meisterschaften im Rettungsschwimmen in Innsbruck.

Die Schwimmerinnen und Schwimmer der ÖWR Osttirol nahmen auch in diesem Jahr wieder an den Tiroler Meisterschaften im Rettungsschwimmen teil. Am Sonntag, 18. März in Innsbruck bewiesen an die 200 Teilnehmer ihre Einsatzbereitschaft in verschiedenen Bewerben. Auf dem Programm standen 100 Meter Retten einer Tauchpuppe mit Flossen, 100 Meter Retten einer Rettungspuppe mit Gurtretter und Flossen, Hindernisschwimmen 25 Meter, 50 Meter und 100 Meter, 25 Meter Brettschwimmen, 25 Meter Rückenschwimmen, 50 Meter Schwimmen mit Flossen und 25 und 50 Meter Brustschwimmen.

Die Mannschaft der ÖWR Osttirol freute sich am Wochenende über ganze zehn Stockerlplätze. Foto: ÖWR Osttirol

Unter ihrer Mannschaftsführerin Verena Steiner erkämpften sich die 25 Osttiroler Wasserretter insgesamt sieben Silbermedaillen, zweimal Gold und einmal Bronze. Finlay Steiner, der jüngste Teilnehmer landete in seiner Gruppe auf Platz zwei. Für Franziska Mair gab es ebenfalls einen zweiten Platz, Greta Fuetsch landete auf Platz drei. Manuela Jofen erreichte genauso wie Noah Scheiber einen vierten Platz.

Jakob Pedevilla und Michelle Koini erreichten jeweils einen zweiten Platz, Johannes Haller schwamm auf Platz vier, für Marit Franz gab es einen fünften Platz. Ilija Drexel holte Platz eins, einen weiteren zweiten Platz gab es für Nick Lexer. Sophia Köck landete auf Platz fünf, Domink Pargger auf Platz vier.

Die Jugendstaffel Gurtretter, bestehend aus Michelle Koini, Ilija Drexel, Nick Lexer und Marit Franz erreichte Platz eins, einen zweiten Platz gab es für die Gurtretterstaffel der Allgemeinen Klasse (Dominik Pargger, Ilija Drexel, Sarah Buchsbaum und Michelle Koini). Auch die Jugendklasse landete in der Mannschaftswertung auf Platz zwei.

„Die Meisterschaften sind ein besonderes Erlebnis, das uns verbindet und unseren Zusammenhalt untereinander stärkt“, erklären Helga Crazzolara und Verena Steiner, Trainerinnen der Kinder und der Jugend. Und auch der mitgereiste Obmann Franz Striemitzer betont: „Ich bin sehr stolz auf jeden einzelnen Wettkämpfer.“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren