Lienzer HAK-Team zeigte im Hallenhockey auf

Zweiter Platz bei der Schüler-Landesmeisterschaft nur knapp hinter Sieger HTL Innsbruck.

Im Turnsaal des Innsbrucker BRG in der Au matchten sich 16 Mannschaften mit rund 100 Burschen und Mädchen am 22. März um den Titel eines Tiroler Schülermeisters im Floorball – gemeinhin Hallenhockey – der Oberstufe. Um ein Haar wäre diese Trophäe nach Osttirol gewandert.

Als Vertreter des Bezirkes nahmen die Schüler der dritten Klasse der BHAK am Turnier teil und erspielten den sensationellen zweiten Platz mit denkbar knappem Abstand zum Meistertitel. Trotz krankheitsbedingter Ausfälle steigerte sich das Team mit dem Namen „mein persönlicher Favorit“ im Verlauf des Turniers derart, dass sogar die Mannschaft der HTL Innsbruck, der spätere Sieger, in die Knie gezwungen wurde.

Gespielt wurde im sogenannten „Turniermodus“, einfach gesagt: alle gegen alle. Mit fünf Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage gelang der zweite Platz. Der Abstand zum Turniersieger betrug lediglich einen Punkt in der Wertung, es fehlte nur ein Tor zum absoluten Erfolg. Das zweite Burschenteam der HAK-Lienz erreichte mit dem 7. Platz einen Achtungserfolg. Das Mädchenteam, das erstmalig bei dieser Meisterschaft dabei war, erkämpfte Rang 5.

Das erfolgreiche Floorball-Team der Lienzer HAK (von links): Andreas Wernle, Niclas Brandner, Andre Tabernig, Betreuer Josef Dullnig. Vorne kniend: Mathias Huber, Rafael Sporer. Foto: Margarethe Wolfinger
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren