Rapid Lienz verliert beim Saisonauftakt in Seeboden 1:2

Bereits nach 14 Minuten mussten die Rapidler im ersten Spiel des Frühjahres am 2. April in Seeboden einem Rückstand hinterherlaufen. Anton Peric brachte die Hausherren in Führung. Wenige Augenblicke später setzte sich Anton Burusic gegen die Lienzer Abwehr durch und schoss vom Sechzehner zum 2:0 ein. Die Lienzer waren nur bei Standards gefährlich und jubelten in der 34. Minute über den Anschlusstreffer durch Oliver Steiner, der einen Elfmeter verwandelte. Nach dem Seitenwechsel hatten die Rapidler bei einem Schuss an die Querlatte Glück. Danach verflachte das Spiel, ehe die Osttiroler in der 76. Minute eine Riesenchance verpassten. Nach Steilpass von Raoul Iglesias scheiterte Manuel Amoser an Seeboden-Keeper Christoph Eigenberger.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren