Tauernautobahn: 87-jähriger Osttiroler prallte gegen Eisengitter

Am 4. April 2018 gegen 17.20 Uhr lenkte ein 87-jähriger Pensionist aus Lienz seinen Pkw auf der Tauernautobahn A10 von Lendorf (Bezirk Spittal/Drau) kommend in Richtung Salzburg. In einem einspurigen Baustellenbereich geriet der Mann auf die gesperrte Überholspur und stieß gegen dort abgelagerte Eisengitter. In weiterer Folge überschlug sich der Pkw und kam am Pannenstreifen am Dach liegend zum Stillstand. Der Pensionist erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades. Er wurde nach medizinischer Erstversorgung in das Krankenhaus Spittal/Drau eingeliefert. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Die Tauernautobahn war während der Bergungsarbeiten vorübergehend gesperrt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren