Alte Musik vom Feinsten: Cordia feat. Innegal

Die beiden Ensembles geben am 14. April ein gemeinsames Konzert in der Lienzer Spitalskirche.

Wer den gebürtigen Osttiroler Tenor Wilfried Rogl und sein Ensemble „Innegal“ kennt, weiß, dass das Konzert „Cordia feat. Innegal“ höchsten Musikgenuss erwarten lässt. Bei diesem Konzert unterstützt – in der englischen Musiksprache „featured“ – Innegal das Südtiroler Ensemble für Alte Musik „Cordia“. Oder ist es umgekehrt? Wer auch immer bei diesem Konzert wen unterstützt, auf das Ergebnis kann man sich freuen: Auf dem Programm stehen Werke von Heinrich Schütz und Giovanni Legrenzi, aber auch Musik von Clamor Heinrich Abel, Andrea Gabrieli und Leopold von Plavenn, alles Komponisten aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

Andrea Oberparleiter, Elisabeth Schnitzhofer und der Osttiroler Tenor Wilfried Rogl nennen ihr Ensemble INNegal. Foto: Johannes Sonderegger

Das Südtiroler Ensemble Cordia ist am Schnittpunkt zwischen deutscher und italienischer Kultur angesiedelt und vereinigt unter der Leitung von Stefano Veggetti in seiner Residenzstadt Bruneck Musiker aus beiden Sprachräumen. Durch die Verwendung von wertvollen Originalinstrumenten verwirklicht das Ensemble die eigene Vorstellung eines „authentischen Klanges“ von Werken aus Barock und Klassik in einer zeitgemäßen Ausführung. In den Konzertprojekten reiht das Ensemble Werke von bekannten Komponisten mit Werken von neu und wieder zu entdeckenden Zeitgenossen aneinander. Oft wirken anerkannte Solisten und Gastkünstler mit.

Das Ensemble Innegal gründeten die beiden Sopranistinnen Andrea Oberparleiter und Elisabeth Schnitzhofer und der Tenor Wilfried Rogl bereits während ihres Studiums mit dem Wunsch, eigene musikalische Projekte zu realisieren. Mittlerweile sind sie sowohl solistisch als auch in verschiedenen Ensembles im In- und Ausland tätig und arbeiten mit namhaften Dirigenten und Ensembles zusammen. Das Repertoire der drei SängerInnen ist breit gefächert, es reicht von vokaler Renaissance­polyphonie bis zum Musical und Jazz. Das Ensemble Innegal ist eine Plattform für neue Ideen und eigene Projekte, die Besetzung wechselt je nach Projekt.

Das Konzert beginnt am Samstag, 14. April, um 20:00 Uhr in der Spitalskirche. Karten für das Konzert sind im Bürgerservicebüro in der Liebburg erhältlich, Info und Reservierung telefonisch unter 04852 600 519 und online auf www.stadtkultur.at.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren