1:4 Auswärtsniederlage von Matrei in Radenthein

Das Spiel am 27. April begann mit einer starken Phase der Osttiroler und einer guten Möglichkeit auf den Führungstreffer, die ungenutzt blieb. In der 23. Minute ging Radenthein durch einen von Daniel Urbas verwandelten Foulelfmeter in Führung. Doch praktisch im Gegenzug sorgte Christoph Jestl für den 1:1 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber immer stärker und Markus Mikl brachte seine Elf erneut in Führung. Beflügelt durch diesen Treffer übernahmen die Kärntner das Kommando. Daniel Urbas scorte in der 70. Minute, hatte seinen Torhunger aber noch nicht gestillt und sorgte nach einer tollen Aktion über mehrere Stationen vier Minuten vor dem Schlusspfiff für den 4:1 Endstand.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren