Das Spiel Prägraten gegen Tristach am Samstag, 5. Mai, endete mit einem Unentschieden. Foto: Brunner Images

Das Spiel Prägraten gegen Tristach am Samstag, 5. Mai, endete mit einem Unentschieden. Foto: Brunner Images

Punkteteilung im Lois Walder Stadion

Der SV Dobernik Tristach und die TSU Prägraten trennten sich mit einem 1:1 Unentschieden.

Die Partie Prägraten gegen Tristach am Samstag, 5. Mai, im Lois Walder Stadion Tristach war gerade einmal 180 Sekunden alt, als die Hausherren bereits jubelnd abdrehten. Lukas Bundschuh verwertete einen toll herausgespielten Angriff über Daniel Angerer und Hans Zoier aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung für die Gastgeber. Danach erspielten sich die Tristacher gegen die tief stehende Defensive der Gäste keine nennenswerten Torchancen.

Den ersten Warnschuss auf der Gegenseite setzte Chirawat Kareerat nach 22 Minuten, sein Schuss bereitete Keeper Patrick Schlacher allerdings keine Probleme. Nach einem unnötigen Ballverlust im Spielaufbau fasste sich dann in der 28. Minute Daniel Steiner ein Herz und überhob aus rund 35 Metern den Tristacher Schlussmann zum 1:1-Ausgleich. Die Hausherren erholten sich während der gesamten ersten Halbzeit nicht von diesem Schock und setzten in der Offensive gegen die tapfer kämpfenden Gäste keinerlei Akzente mehr.

Kurz nach Wiederbeginn kamen die Prägratner dann zweimal gefährlich nahe vor das Tristacher Tor. Zunächst wehrte Patrick Schlacher einen Schuss von Pascal Brandstätter ab und in der 55. Minute hatte Bernhard Islitzer die Riesenchance, seine Mannschaft in Führung zu bringen. Nach einer weiten Flanke von Marcel Berger über den Tristacher Schlussmann hinweg brachte er aus kurzer Distanz den Ball aber nicht im leeren Tor unter.

Auf der Gegenseite hatten die Gäste auch Glück. Nach einer Freistoßflanke von Sebastian Kreuzer verschätzte sich Gästekeeper Alexander Ranacher, der Ball landete aber am Aluminium. Mit Fortdauer des Spieles ließen sich die Gäste dann immer mehr in die Defensive drängen und die Tristacher kamen vor allem aus Standards immer wieder gefährlich vor das Tor. Nach einem vermeintlichen Handspiel im Prägratner Strafraum reklamierten die Hausherren vergeblich Elfmeter. Schlussendlich blieb es beim 1:1-Unentschieden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren