Foto: Brunner Images

Foto: Brunner Images

Gleitschirmpilot in Sillian schwer verletzt

Der Sportler verlor offenbar die Kontrolle und prallte gegen eine Straßenlaterne. 

Kurz vor Mittag stürzte am 11. Mai ein 36-jähriger deutscher Gleitschirmpilot im Ortsgebiet von Sillian ab und verletzte sich dabei schwer. Er flog gegen 11:40 Uhr vom Startplatz in Sillianberg in Richtung Sillian und wollte am Landeplatz östlich des Ortsgebietes landen. Aus unbekannter Ursache geriet er ins Trudeln und löste seinen Notschirm aus. Der 36-Jährige prallte gegen eine Straßenlaterne und stürzte anschließend auf den Asphalt des MPreis-Parkplatzes, wo er verletzt liegenblieb. Zeugen des Unfalls leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten die Rettung. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Verletzte mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Lienz eingeliefert.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?