Am Samstag, 12. Mai, wurden am Hochstein die schnellsten „Osttirodler“ ermittelt. Fotos: Lienzer Bergbahnen

Am Samstag, 12. Mai, wurden am Hochstein die schnellsten „Osttirodler“ ermittelt. Fotos: Lienzer Bergbahnen

Wiener Vater-Sohn-Duo gewann 10. Osttirodler Rennen

Zum Saisonstart kämpften neunzig Personen auf siebzig Rodeln um den Sieg.

Zum Saison-Opening am Lienzer Hochstein fand am Samstag, 12. Mai, das 10. Osttirodler Rennen statt. Insgesamt gingen circa neunzig Personen auf siebzig Rodeln an den Start, durchgeführt wurde das Rennen vom Skiclub Lienz.

Ein Vater-Sohn-Duo aus Wien war am schnellsten. Mit einer Zeit von 3 Minuten, 38 Sekunden und 22 Hundertstel rodelten Michael Stefan und sein Sohn Vinzenz auf Platz eins und gewannen eine Raftingtour auf der Isel. Nur neun Hundertstel langsamer waren Jonas Huber und Hansjürgen Steidl aus Tristach. Die beiden werden mit Bike und Guide einen halben Tag lang den Alban Lakata Trail auskundschaften. Monika Kehrer aus Lienz freute sich über einen Wellness-Tag für zwei. Auch die Mittelzeit wurde gewürdigt: Aurelia und Andrea Pranter aus Lienz siegten in dieser Kategorie – die beiden wurden auf ein Burger-Essen eingeladen.

Die Bestplatzierten von links: Aurelia Pranter, Andrea Pranter, Michael Stefan und Sohn Vinzenz, Monika Kehrer, Jonas Huber, Hansjürgen Steidl.

Der Osttirodler hat bis Ende Juni jeweils von Donnerstag bis Sonntag geöffnet, zu Pfingsten ist er auch am Montag und Dienstag in Betrieb.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
austrojerk vor 7 Tagen

gilt hierzulande nicht ein tabak sponsoring verbot?