Foto: Dolomitenstadt/Pirkner

Foto: Dolomitenstadt/Pirkner

„Wetterbox Tirol“ verlängert Vorhersage-Zeitraum

ZAMG liefert für Innsbruck und Lienz erstmals Prognosen über zehn bis 14 Tage.

Im Vorjahr initiierten das Land Tirol und die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) die „Wetterbox Tirol“, die präzise Wetterprognosen liefert. Nun wird sie um drei Vorhersagefunktionen erweitert. Für Innsbruck und Lienz und damit für Orte nördlich und südlich des Alpenhauptkammes, sind erstmals Prognosen für zehn bis 14 Tage möglich. „Das ist besonders bei kritischen Wettersituationen wie lange Niederschlagsphasen oder Hitzeperioden wichtig, um rechtzeitig Maßnahmen zu treffen“, erklärt der zuständige Landesrat Josef Geisler.

Eine verbesserte grafische Darstellung des Wetter- und Niederschlagsgeschehens soll schnellere und bessere Interpretationen ermöglichen. Neu ist auch, dass mit speziellen Wetterdaten künftig die Entwicklung von Borkenkäfern prognostiziert werden kann. Rund 1.700 Personen in ganz Tirol haben Zugriff auf die für sie relevanten meteorologischen Daten. Neben den verschiedenen Landesdienststellen stehen ausgewählte Daten der ZAMG beispielsweise Gemeinden, Feuerwehren oder Lawinenkommissionen zur Verfügung.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
EEMichael vor 4 Monaten

Wo kann man sich das ansehen?

Lienzner7 vor 4 Monaten

Prognosen über 14 Tage, dass ich nicht lache. Nicht mal zwei Tages-Prognosen sind was wert....zumindest hier in Osttirol, speziell Lienz.