Osttirolerin landete mit Mopedauto im Straßengraben

Bei einem Unfall am 20. Mai auf der Drautalstraße B100 in Oberdrauburg wurde eine 74-jährige Osttirolerin verletzt. Die Pensionistin lenkte ihr Mopedauto gegen 16.00 Uhr Richtung Lienz, als ihr ein 67-jähriger Pkw-Lenker auffuhr. Wegen schlechter Sicht hatte der Mann das Leichtkraftfahrzeug zu spät gesehen. Das Mopedauto kam ins Schleudern, schlitterte über den linken Fahrbahnrand, überschlug sich und blieb im Straßengraben auf dem Dach liegen. Der Pkw des 67-Jährigen schleuderte ebenfalls, kam rechts von der Fahrbahn ab, kippte und schlitterte entlang der B100. Die Lenkerin des Mopedautos erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde ins BKH Lienz gebracht. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Lienzner7

Gute Besserung der Dame. Leider sind diese Mopedautos keine Lösung. Sehen aus wie echte Autos(mit Abstrichen) fahren aber nur 40-50km/h. Das kann täuschen....