Es tut sich was beim „Shopping Quartier Lienz“

Leitungen werden verlegt und bringen Verkehrsbehinderungen. Kein offizieller Baubeginn.

Von Montag, 4. Juni bis Ende Juli werde es im Bereich des Lienzer „Kaufhausareals“ an der Kreuzung B100 und Dolomitenstraße zu Straßensperren und Verkehrsbehinderungen kommen, teilt die Presseabteilung der Stadt Lienz heute mit. Ausdrücklich wird in der Aussendung betont, dass Bauarbeiten auf dem Areal „nur infrastrukturelle Vorarbeiten“ für das geplante „Shopping-Quartier Lienz“ seien und keineswegs der offizielle Baustart, für den es noch keinen offiziellen Termin gäbe.

Bei den Arbeiten handle es sich um Leitungsverlegungen für Wasser, Kanal, Strom und Telefon sowie Internet. Die Projektbetreiber – SES-Gruppe (Spar European Shopping Centers) und Joint Venture Partner Kronberg International – seien um einen möglichst reibungslosen Ablauf bemüht, Umfahrungsmöglichkeiten würden großräumig beschildert. Der Parkplatz bleibe bis auf einige Parkbuchten, in denen Baucontainer aufgestellt werden, weiterhin für alle Verkehrsteilnehmer benutzbar.

Kein Baubeginn, aber die Vorarbeiten für ein Großkaufhaus auf diesem Parkplatz an der B100 werden demnächst für Verkehrsbehinderungen sorgen. Foto: Stadt Lienz/Lenzer
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

6 Postings bisher
Europa vor 3 Monaten

Ich finde das Einkaufszentrum nicht schlecht ich bin gespannt was für Geschäfte das Einkaufszentrum haben wird. Auch finde ich es gut das der Öffentliche Verkehr unterstützt wird von den Verantwortlichen des Einkaufszentrum

aivlis68 vor 3 Monaten

Schade um den schönen Platz.....den Bauklotz braucht kein Mensch😢

chiller336 vor 3 Monaten

aus dieser perspektive besonders schade - was für a schöns platzl 😍

Churchill vor 3 Monaten

Also kommt dieses Dings jetzt doch?

Nickname vor 3 Monaten

lienz umfahrung? -ne, nie gehört noch mehr stau? -jaaaa, juhu! :-) soises

    Churchill vor 3 Monaten

    Nur aus Interesse: Wo genau würdest du denn die Umfahrungsstrecke planen? Durch den Berg durch?

    Man könnte die Tiroler Straße untertunneln, aber da müsste die Stadt erst mal vorher die Euromillionen gewinnen 😂