Neos legen die Kosten ihrer Tiroler Wahlkämpfe offen

Auch Großspender werden publiziert. Aufforderung an die Grünen zur Nachahmung.

Vor wenigen Tagen legten die Neos als erste Tiroler Landtagspartei ihre kompletten Wahlkampfkosten offen. Landessprecher Dominik Oberhofer spricht von „neuen Maßstäben in Sachen Transparenz“ und fordern die Grünen auf, diesem Beispiel zu folgen: „Den grünen Ankündigungen im Wahlkampf müssen nun Taten folgen und sie sollten auch ihre Kosten offenlegen.“

Für den Landtagswahlkampf habe man 330.000 Euro budgetiert und „nur“ rund 287.000 Euro ausgegeben. Die Einsparungen seien durch den Verzicht auf großflächige Plakate erzielt worden. Zudem habe man ein knappes Fünftel (18 Prozent) durch private Spenden finanziert, darunter Zuwendungen von zwei Großspendern. Hans-Peter Haselsteiner überwies 25.000 Euro, Markus Schröcksnadel 20.000 Euro. Die Wahlkampfkosten wurden laut Oberhofer durch die Bundespartei und Privatdarlehen vorfinanziert.

Das Budget für den Innsbrucker Gemeinderatswahlkampf habe 110.000 Euro betragen und sei ebenfalls unterschritten worden. Von den letztlich ausgegebenen 97.600 Euro seien 14 Prozent durch Kleinspenden unter 2.000 Euro aufgebracht worden. Das Budget für die politische Arbeit von März bis Dezember wollen die Neos in der öffentlichen Landesmitgliederversammlung am 16. Juni präsentieren. Die Tiroler Partei bekommt nach den Wahlerfolgen im Land und in Innsbruck 365.000 Euro an Parteienförderung.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
Domenik vor 3 Monaten

Mal abgesehen davon, dass es immer Leute gibt die überall etwas auszusetzen haben, bin ich der Meinung, dass hier Transparenz vorgelebt wird!

#Versprochen & Gehalten

Was hindert den Mitbewerb es uns nachzumachen? Wer nix zu verstecken hat sollte da kein Problem haben.

veterator vor 3 Monaten

@bergfex (kann leider nicht direkt antworten, da man bei antworten scheinbar die datenschutzerkl. nicht anklicken kann - mit handy)

stimmt. man könnte die transparenz der neos auch einfach einmal befürworten, oder glauben sie allen ernstens, dass die anderen parteien keine spender haben? gibt es eine liste von spendern, die die allmächtige tiroler övp unterstützt haben? wäre interessant zu sehen, welche interessen dann von der landesregierung auch tatsächlich vertreten werden könn(t)en! ;-)

bergfex vor 3 Monaten

Hans-Peter Haselsteiner überwies 25.000 Euro, Markus Schröcksnadel 20.000 Euro.....Und erwarten sicher keine Gegenleistung, sie machen das nur weil....eh schon wissen.