Spiel auf Augenhöhe - Nico Lukasser-Weitlaner (blaues Dress) im Zweikampf um den Ball im Stadion Kitzbühel. Foto: BG/BRG Lienz

Spiel auf Augenhöhe - Nico Lukasser-Weitlaner (blaues Dress) im Zweikampf um den Ball im Stadion Kitzbühel. Foto: BG/BRG Lienz

Schülerliga: Spannendes Tirol-Finale in Kitzbühel

Die Lienzer Gymnasiasten gaben sich der NMS Wörgl 1 erst im Elfmeterschießen geschlagen.

Der Kampf um den Sieg im Finale der Tiroler Fußball-Schülerliga 2018 am Mittwoch, 30. Mai, im Stadion Kitzbühel war knapp und an Spannung kaum zu überbieten. Nach 0:2 Rückstand spielten die Fußballer und Fußballerinnen des Gymnasium Lienz groß auf. Nach wunderschön herausgespielten Toren von Rosalie Zojer und Sandro Unterrainer (2) gingen die Osttiroler mit 3:2 in Führung, ehe Mitte der zweiten Halbzeit den Wörglern der Ausgleich zum 3:3 gelang.

So musste die Entscheidung im randvoll besetzten Stadion von Kitzbühel im Elfmeterschießen fallen. Dort setzte sich die NMS Wörgl 1, betreut vom Trainergespann Eberharter/Holzer mit 4:1 gegen das Team von Martin Karré durch. An die 1000 begeisterte Zuschauer, großteils Schülerinnen und Schüler aus der Region und die Schülerliga-Mannschaften aus dem Bezirk Kitzbühel, sowie knapp 100 Fans aus Wörgl sorgten in der Gamsstadt bei prächtigem Fußballwetter für enorme Begeisterung und gute Stimmung. Nach der ersten Enttäuschung, das Bundesfinale knapp verfehlt zu haben, überwog bei den Lienzer Schülerinnen und Schülern bald der Stolz auf ihre Leistung.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren