Auswärtsniederlage in Landskron für Rapid Lienz

Vom Anpfiff an übernahmen die Hausherren im Spiel am 9. Juni das Kommando. Die Rapid Abwehr rund um die Eder Brothers agierte aber taktisch diszipliniert und unterband einige Möglichkeiten der überlegenen Mannschaft aus Landskron. In der 23. Minute schoss Dominik Müller eine Kombination über den jungen Lukas Lassnig und Raoul Iglesias mit dem Treffer zum 1:0 für die Grün-Weißen ab. Kurz nach Seitenwechsel gelang Julian Brandstätter der Ausgleichstreffer. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Kurz vor dem Schlusspfiff nützten die Hausherren eine Unachtsamkeit in der Lienzer Abwehr und Christian Wilpernig erzielte den Treffer zum 2:1. Den 3:1-Endstand fixierte in der Nachspielzeit Benjamin Katholnig.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren