Matrei: Siebenjähriger lief vor ein Auto

Ein 79-jähriger Osttiroler lenkte am 11. Juni gegen 11.45 Uhr seinen Pkw auf einer Gemeindestraße in Matrei i. O., als vor ihm plötzlich ein siebenjähriger Junge von links in die Fahrbahn rannte.

Der Autolenker bremste zwar sofort, erfasste den Schüler aber noch mit dem vorderen Kotflügel. Der Bub wurde zu Boden gestoßen, erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und musste zur ambulanten Behandlung ins Bezirkskrankenhaus Lienz gebracht werden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?