Landeshauptmann Günther Platter und Universitätsprofessor Paul Roczek gratulieren Katharina Kollreider zu ihrem Bundessieg in der Kategorie Gitarre III plus. Foto: PLM/Alberty

Landeshauptmann Günther Platter und Universitätsprofessor Paul Roczek gratulieren Katharina Kollreider zu ihrem Bundessieg in der Kategorie Gitarre III plus. Foto: PLM/Alberty

Prima la musica: Zwei Bundessiegerinnen aus Osttirol

Katharina Kollreider und Lea Bodner überzeugten in den anspruchsvollen Plus-Gruppen.

Von 26. Mai bis 5. Juni wurde in Innsbruck das Bundesfinale des größten österreichischen Jugendmusikbewerbs „prima la musica“ ausgetragen. Der Bewerb richtet sich an Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 19 Jahren (im Ensemble 21), die Freude am Musizieren und am musikalischen Wettstreit haben. 927 SiegerInnen der Landesbewerbe aus allen österreichischen Bundesländern, Südtirol und Liechtenstein stellten sich elf Tage lang in insgesamt 515 Wertungen einem musikalischen Wettstreit, in dem ihre Leistungen von fachkundigen Jurys in solistischen und kammermusikalischen Wertungskategorien beurteilt und bewertet wurden.

Erneut wurden studienorientierte Plus-Gruppen für die Altersgruppen ab 14 Jahren angeboten. Dort werden wesentlich höhere Ansprüche an den Umfang des Repertoires sowie an die Qualität der Darbietung gestellt. 126 Musiktalente traten in der Finalrunde der Plus-Gruppen im Bundeswettbewerb an. Erstmals wurde in diesem Jahr unter allen ausgezeichneten Erfolgen der solistischen Plus-Gruppen in jeder Wertungskategorie und Altersgruppe der Titel „BundessiegerIn“ an die Teilnehmenden mit der höchsten Punktezahl vergeben – eine einzigartige Auszeichnung, die auch zwei Musiktalente aus Osttirol einheimsten: Katharina Kollreider aus Lienz überzeugte an der Gitarre und Lea Bodner aus Assling sang sich zum Bundessieg. Beide besuchen das Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck.

V.l. Lea Bodner mit Julia Schaffenrath (Bundessiegerin IV-Plus), Korrepetitor Alexander Ringler, Lehrerin Maria Erlacher und Zweitplatzierte der Gruppe V-Plus Veronika Mair. Foto: Musikkapelle Assling

Außerdem nahmen auch vier SchülerInnen der LMS Sillian-Pustertal am Bundesbewerb teil: Gitarristin Laura Mair erreichte einen zweiten Preis und die Hornisten Fabian Leiter, Julia Pitterl und Karoline Pitterl erspielten sich gemeinsam als Ensemble „Fajuka“ einen dritten Preis.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren