Rapid Lienz beendet die Saison mit einem Sieg

Die Dolomitenstädter schlagen Kötschach 5:1 und landen auf Tabellenplatz 9.

Im letzten Spiel der Saison am 15. Juni übernahmen die Hausherren im Dolomitenstadion von Beginn an das Kommando. Die erste Chance hatte jedoch der Absteiger aus dem Gailtal. In der 9. Minute strich ein Distanzschuss von Kapitän Mario Niescher knapp am Lienzer Tor vorbei. Aber bereits im Gegenstoß gingen die Rapidler in Führung. Raoul Iglesias bekam rund 25 Meter vor dem Kötschacher Tor den Ball und versenkte ihn wundervoll zum 1:0 im Kreuzeck.

Nur wenige Augenblicke später legten die Dolomitenstädter nach. Einen idealen Stanglpass von Florian Unterweger verwertete Dominik Müller zum 2:0. Kurz darauf verhinderte Luca Savodelli im Tor der Gäste bei einer Doppelchance von Patrick Eder und Christopher Korber den nächsten Treffer. Die Lienzer hatten das Spiel danach völlig in der Hand und nach 25 Minuten erhöhte Dominik Müller bereits auf 3:0. Während die Gailtaler in der Offensive keinerlei Akzente setzten, spielten die Dolomitenstädter diesmal so richtig befreit auf.

Erneut war es der Kötschacher Keeper, der sich nach rund einer halben Stunde auszeichnete und einen Schuss von Raoul Iglesias gerade noch über die Latte lenken konnte. Wie aus dem Nichts gelang den Kötschachern kurz vor dem Halbzeitpfiff der Anschlusstreffer. Nach einem unglücklichen Handspiel von Florian Unterweger im eigenen Strafraum verwandelte Mario Niescher den dafür verhängten Elfmeter zum 3:1 Pausenstand.

Give me Five! Rapid Lienz beendet die Saison mit einem 5:1 gegen Absteiger Kötschach. Raoul Iglesias steuerte zwei Treffer bei. Foto: Brunner Images

Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig am Charakter des Spiels. Die Rapidler blieben die klar spielbestimmende Mannschaft und nach wenigen Minuten markierte Raoul Iglesias mit einem Schuss vom Elfer bereits das 4:1. Der immer wieder über die rechte Seite vorstoßende Christopher Granig lief zehn Minuten später nach einem herrlichen Pass von Iglesias alleine auf das Kötschacher Tor zu und schloss den Angriff mit dem Treffer zum 5:1 ab. Danach tat sich auf beiden Seiten nicht mehr viel und so freuten sich die Grünweißen über den höchsten Heimsieg in dieser Saison.

Mit diesem Erfolg beenden die Dolomitenstädter eine sehr durchwachsene Spielzeit auf dem 9. Tabellenplatz.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren