Känguru der Mathematik: Luna Weis ist Bundessiegerin

Die talentierte Schülerin der Volksschule Nord erreichte bereits letztes Jahr den Landessieg.

Luna Weis (zweite von rechts) und Elena Foidl teilen sich den Bundessieg in der vierten Schulstufe. Sie wurden gemeinsam mit zwei weiteren Bundessiegern aus Tirol (Matteo Rief vom Franziskanergymnasium Hall in Tirol und Henrik Maier von der Volksschule Innsbruck-Allerheiligen) bei der Landessiegerehrung von Landesrätin Beate Palfrader besonders geehrt. Foto: Landesschulrat für Tirol

Im Jahr 1995 wurde der Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ erstmals in Australien durchgeführt und hat sich seither über alle Kontinente ausgebreitet. Weltweit nehmen inzwischen mehrere Millionen Schülerinnen und Schüler – von der Volksschule bis zur Matura – an dem Wettbewerb teil, in Österreich sind es mehr als 100.000.

So auch die Schülerinnen und Schüler der VS Lienz Nord – die Volksschule stellt eine Bundessiegerin. Luna Weis, die bereits im Vorjahr den Landessieg in Tirol erreichte, belegte dieses Jahr auch bundesweit den ersten Platz beim Mathematikwettbewerb. Sie teilt sich den Sieg in der Klasse Ecolier (vierte Schulstufe) ex aequo mit Elena Foidl von der Volksschule Kirchberg in Tirol.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Churchill

Ich hoffe, den jungen Talenten wird künftig auch entsprechende Förderung zuteil!!!

boarium

Bravo Luna!!!