Thal/Assling jubelt über Meistertitel in der 1. Klasse A

Mit einem 2:0 Sieg gegen Gmünd fixierte das Team von Markus Hanser den Aufstieg.

Kurz vor Saisonende rückte eine späte Entscheidung am grünen Tisch die Meisterkrone in der 1. Klasse A plötzlich in unmittelbare Reichweite von Thal/Assling. Es ging dabei um ein Spiel von Gmünd 1b gegen Kirchbach, das im November 2017 ausgetragen wurde. Damals gewann Gmünd 2:1, das Spiel wurde nach einem Urteil des Kärntner Fußballverbandes aber mit 0:3 für Kirchbach gewertet, weil ein nicht berechtigter Spieler im Einsatz war. Erst sieben Monate später revidierte der ÖFB in zweiter Instanz dieses Urteil und schlug die Punkte wieder Gmünd zu. Der lachende Dritte in diesem Poker war plötzlich Thal/Assling, das nun auf Kirchbach – den schärfsten Rivalen um die Meisterkrone – plötzlich drei Punkte Vorsprung hatte und just gegen Gmünd schon mit einem Remis Meister werden konnte.

Gegen die 1b-Mannschaft des Landesligisten hatte die Elf von Markus Hanser dann bereits in der Startviertelstunde einige tolle Chancen. Pascal Kofler und Lukas Juen vergaben jedoch in aussichtsreichen Positionen, zudem zeichnete sich Gmünd-Keeper Fritz Oberbucher bei einem Schuss von Mohamed Hashala mit einer Fußabwehr aus. Die einzige Möglichkeit für die Gäste fand Peter Wettengl vor. Seinen Schuss wehrte Thal-Schlussmann Julian Fürhapter mit Hilfe der Latte zum Eckball ab. Auch nach dem Seitenwechsel berannten die Osttiroler förmlich das Tor der Gäste und der Führungstreffer lag mehrmals in der Luft.

Für die Erlösung sorgte dann der kurz nach der Halbzeit eingewechselte Michael Jungmann. Nach einem Handspiel der Gäste im Strafraum deutete der Unparteiische  in der 78. Minute auf den Punkt. Jungmann verwandelte den Strafstoß sicher zur hochverdienten 1:0 Führung. Und kurz vor dem Schlusspfiff war es erneut der spielende Sektionsleiter der Hausherren, der nach einem Lattenköpfler von Dominik Kofler zum 2:0 Endstand abstaubte. Am Ende kannte der Jubel in der Theurl-Arena Thal keine Grenzen mehr und der erstmalige Aufstieg in die Unterliga West wurde gebührend gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Markus Hanser krönte damit eine herausragende Saison. So gab es in 15 Heimspielen eben so viele volle Erfolge, mit dem Meistertitel in der 1. Klasse A.

Albert Korber von KFV überreicht die Meisterkugel an Trainer Markus Hanser (rechts) und Kapitän Marco Fuchs. Der Asslinger Bürgermeister Bernhard Schneider freut sich im Hintergrund. Fotos: Brunner Images
Abkühlung naht für die frischgebackenen Meisterjungs.
Das Erfolgsteam und seine Fans. Thal/Assling steigt in die Unterliga auf.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren