Skulp-tour 2018: Start mit Open Air Konzert

Die „Horrible Carpets“, „underCover“ und „Zerofour“ eröffnen das Kunstevent in Virgen.

Am Samstag, 14. Juli, startet das Bildhauersymposium Skulp-tour 2018 in Virgen in den zweiwöchigen Veranstaltungszeitraum. Bevor die Bildhauer am Montag loslegen, wird am Samstagabend das Veranstaltungsgelände beim alten Sägewerk im Tratteweg 21 noch einmal richtig aufgeheizt. Im Rahmen eines Open Air Konzerts rocken drei Bands das Publikum im Iseltal.

Eröffnet wird das Open Air um 19 Uhr mit den “Horrible Carpets“. Die Akustikband aus Innsbruck spielt auf zwei Westerngitarren eine gelungene Mischung aus eigenen Songs und Classic Rock Covers.

Martin Hoy (Bass), Martin Stocker (Drums), Thomas Brandstätter (Vocals und Violine), Andreas Mataln (Vocals und Gitarre), Reinhold Jestl (Gitarre) und Norbert Mößlacher (Keys) werden am Samstag eine anderthalbstündige Kostprobe ihres Pink Floyd Tribute Konzerts zum Besten geben. Foto: underCover

Auf die Akustikband folgt mit „underCover“ eine Handvoll junggebliebener Enthusiasten. Die Musiker um Gitarrist Reinhold Jestl verbindet die ungebremste Begeisterung für den Classic Rock der siebziger und achtziger Jahre. Schwerpunkt des Songmaterials steuern Pioniere wie Uriah Heep, Deep Purple, Pink Floyd, The Who, Ozzy Osbourne und Led Zeppelin bei, aber auch Gustostücke aus alten AC/DC Zeiten, Supertramp oder Kansas sind darunter. Somit ist anlässlich eines „underCover“-Konzerts nicht nur Party angesagt, auch Feinspitzen und Kennern wird eine niveauvolle Show im Retro-Stil geboten. Bereits in fortgeschrittener Planung befindet sich das angehende Meisterstück der Band: ein abendfüllendes Pink-Floyd-Tribute-Konzert, von dem die Band im Zuge des Künstlersymposiums am 14. Juli eine anderthalbstündige Kostprobe zum Besten geben wird.

Headbanger aufgepasst: Auch die einheimische Metalband „Zerofour“ ist am Samstag mit von der Partie! Foto: Zerofour

Last but not least wird die ebenfalls einheimische Metalband „Zerofour“ ihr Bestes geben. Die Setlist beinhaltet eigene Songs genauso wie Covers – so werden unter anderem auch Lieder von „Sepultura“ und „Amon Amarth“ zu hören sein. Die Jungs freuen sich darauf, die Besucher bei diesem „Bang your Head“-Konzert bespielen zu dürfen. Mit von der Partie sind Siegfried Schusteritsch (Gitarre), Günther „Knedl“ Mair (Gitarre), Stefan Weiskopf (Vocals), Michael Lang (Schlagzeug) und Johannes Lang (Bass).

Als Mitternachtsspecial wird schließlich „Cilli aus Osttirol“ die Gäste verabschieden. „Ganz nach dem Motto: Novarock hatte Heino, wir haben Cilli!“, erklärt Veranstalter Michael Lang. Der Eintritt für das Open Air Konzert: 6 Euro.

Weitere Programmhighlights des Künstlersymposiums finden Interessierte in unserem interaktiven Online-Veranstaltungskalender.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren