Goldene Leistungsabzeichen beim Iseltaler Bezirksmusikfest

Elisa Ortner, Valentina Erlsbacher, Cornelia Rieger und Kristina Kröll wurden in Matrei geehrt.

Beim Iseltaler Bezirksmusikfest, das am 7. Juli in Matrei über die Bühne ging, spielten gleich zehn Musikkapellen auf: die Musikkapellen Huben, Virgen, Hopfgarten, Prägraten, St. Veit, Kals, St. Jakob, St. Johann, sowie die Gastkapelle Oberau aus der Wildschönau und der Gastgeber, die Musikkapelle Matrei. Ein Highlight war die Uraufführung der Polka „Musikfest im Iseltal“. Hansl Klaunzer hatte die Polka anlässlich des 190-Jahr-Jubiläums des Musikbezirks komponiert und ließ es sich nicht nehmen, die Uraufführung höchstpersönlich zu dirigieren.

Elisa Ortner, Valentina Erlsbacher, Cornelia Rieger und Kristina Kröll erhielten das Goldene Leistungsabzeichen. Die JugendreferentInnen Carina Oberlohr (links), Pamela Veider und Raimund Stadler (rechts) freuten sich mit ihnen. Foto: B. Oberschneider

Vier junge Musikantinnen hatten beim Fest besonders viel Grund zur Freude. Den Klarinettistinnen Elisa Ortner, Valentina Erlsbacher und Cornelia Rieger aus St. Veit, sowie der St. Jakober Querflötistin Kristina Kröll wurde im Rahmen des Fests das Goldene Leistungsabzeichen verliehen. Alle vier schlossen mit Auszeichnung ab. Die BezirksjugendreferentInnen Carina Oberlohr, Pamela Veider und Raimund Stadler gratulierten den Nachwuchsmusikantinnen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren