Mittersill: Dachgeschoss eines Bordells in Vollbrand

120 Florianis bekämpften Flammen. Massive Verkehrsbehinderung auf der Felbertauernstraße.

Foto: Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mittersill

Am 15. Juli 2018, gegen 16.50 Uhr bemerkten Fahrzeuglenker einen Brand in einem Bordell an der Felbertauernstraße in Mittersill. Von einer Wohnung ausgehend war der Balkon und das Dachgeschoß in Vollbrand geraten. Die sofort alarmierte Freiwillige Feuerwehr Mittersill löste auf Grund des bereits fortgeschrittenen Brandverlaufs „Alarmstufe 3“ aus. 120 Einsatzkräfte der Feuerwehren Mittersill, Hollersbach, Stuhlfelden und des Atemschutzstützpunktes Zell am See konnten durch intensive Löscharbeiten einen Totalabbrand des Gebäudes verhindern. Wegen Schäden an der Statik und Rauchgasniederschlägen musste der Betrieb behördlich gesperrt werden. Während der Löscharbeiten kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen auf der Felbertauernstraße. Die Erhebungen zur Brandursache sind im Gange.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
senf

... muss ja heiss hergegangen sein, wenn die behörde das etablissement nach dem brand noch zusperren musste. ? ?