Rapid Lienz startet mit einem Sieg in Sirnitz

Zum Auftakt der Saison in der Unterliga West traten die Rapidler am 28. Juli den weiten Weg zur heimstarken Mannschaft aus Sirnitz an. Nach einer „Abtastphase“, in der Patrick Eder nach einem Zweikampf mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt werden musste, hatten die Osttiroler Mitte der ersten Halbzeit das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite. Neuzugang Johannes Ganner wehrte einen Ball auf der Linie ab. Nach Seitenwechsel übernahm die Niederwieser-Elf das Kommando, vorerst ohne gegen die körperlich robusten Kärntner zu Torchancen zu kommen. Erst kurz vor dem Schlusspfiff verlängerte Farhad Mustafa einen weiten Abschlag per Kopf auf Dominik Müller und dieser überhob den Sirnitzer Keeper zum 1:0.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren