Trainer Markus Hanser und seine Elf jubeln über einen klaren Heimsieg gegen Radenthein. Foto: Brunner Images

Trainer Markus Hanser und seine Elf jubeln über einen klaren Heimsieg gegen Radenthein. Foto: Brunner Images

Idealer Unterliga-Auftakt für Thal-Assling

Die Elf von Trainer Markus Hanser besiegte die WSG Radenthein mit 3:0.

Auftakt nach Maß für die Hausherren in ihrem ersten Unterliga Spiel am 28. Juli. Einen Abwehrfehler der Kärntner nützte Dominik Kofler bereits in der 5. Minute gnadenlos aus und schlenzte den Ball am herauslaufenden Radenthein Keeper Stefan Takats vorbei zum Führungstreffer in die Maschen. Sekunden später setzte der sträflich alleine gelassene Julian Moser den Ball aus kurzer Distanz per Kopf über das Tor der Kärntner. Und die Osttiroler machten weiterhin mächtig Dampf und zwangen die Gäste mit ihrem aggressiven Spiel immer wieder zu Fehlern. So eröffneten sich weitere tolle Chancen praktisch im Minutentakt.

Lukas Juen setzte den Ball in aussichtsreicher Position über das Tor oder scheiterte der Thaler Neuzugang aus Südtirol, Denis Kerrniqi am Gäste Schlussmann. Die favorisierten Kärntner kamen erst nach rund zwanzig Minuten erstmals gefährlich vor das Thaler Tor, nach einem Eckball köpfelte Mario Tarmann den Ball aber über den Kasten. Kurz darauf blieb Julian Fürhapter im Tor der Heimischen Sieger im Duell gegen einen alleine auf ihn zu laufenden Gästespieler.

Auf dem Boden und in der Luft war Thal-Assling im ersten Unterliga-Match jederzeit Herr der Lage. Fotos: Brunner Images

Dann machte die Elf von Markus Hanser aber Nägel mit Köpfen und sorgte mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung in diesem Spiel. Zunächst bediente Julian Moser mit einem Traumpass den von der linken Seite einlaufenden Pascal Kofler und dieser schob den Ball eiskalt ins kurze Eck. In der 38. Minute schnürte der Thaler Angreifer dann den Doppelpack, nach herrlicher Vorarbeit des stark spielenden Denis Kerrniqi schoss Pascal Kofler zum 3:0 ein. Die letzte Chance im ersten Spielabschnitt hatte dann erneut der zweifache Torschütze, bei seinem Kopfball war aber der Gäste Keeper auf dem Posten.

Nach dem Seitenwechsel zogen sich die Hausherren etwas weiter zurück und versuchten aus einer gesicherten Abwehr heraus mit schnellen Konterangriffen zum Erfolg zu kommen. Dadurch kamen die Radentheiner etwas besser ins Spiel und Julian Fürhapter parierte mit einer tollen Fußabwehr den aus kurzer Distanz abgegebenen Schuss von Alexander Rauter. Mehr Möglichkeiten ließen die Hausherren dann aber nicht mehr zu und spielten ihren ersten Unterliga Sieg souverän nach Hause. Die größte Chance auf den vierten Treffer fand dann noch Denis Kerrniqi vor, er scheiterte aber nach einem Alleingang an Stefan Takats im Tor der Kärntner. Letzter Höhepunkt in der Partie war dann die Ampelkarte von Radentheins Mario Tarmann wegen eines Foulspieles.

Mit diesem Sieg gelang den Asslingern nicht nur ein toller Start in die Unterliga West, sie stellten auch eindrucksvoll unter Beweis, dass die Theurl-Arena in dieser Saison eine für die Gegner schwer einzunehmende Festung werden dürfte.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren