Die Debanter waren, wie hier Dusan Simic, dem Gegner aus Penk immer einen Schritt voraus. Foto: Brunner Images

Die Debanter waren, wie hier Dusan Simic, dem Gegner aus Penk immer einen Schritt voraus. Foto: Brunner Images

Nußdorf-Debant schlägt SV Penk mit 3:1

Die Alempic-Elf startet mit einem verdienten Heimsieg in die Saison.

Praktisch vom Anpfiff weg übernahmen die Debanter im Spiel am 28. Juli das Kommando. Gegen eine sehr tief stehende Kärntner Mannschaft kamen die Hausherren zu einigen guten Chancen, die aber vorerst ungenützt blieben. Erst in der 42. Minute erlöste Dominik Sporer seine Mannschaft mit dem Führungstreffer. Nach einem Pass von Thomas Infeld, genau in die Schnittstelle der Kärntner Abwehr, lief der quirlige Stürmer alleine auf das gegnerische Tor zu und schob den Ball zum hochverdienten 1:0 Halbzeitstand in die Maschen.

Kurz nach dem Wiederanpfiff war es erneut Dominik Sporer der seine Torgefährlichkeit unter Beweis stellte und nach wenigen Minuten auf 2:0 erhöhte. Danach schalteten die ohne ihren Standardkapitän Dominik Tagger angetretenen Hausherren auch aufgrund der brütenden Hitze einige Gänge zurück. Für kurze Zeit kehrte dann nach 72 Minuten wieder etwas Spannung zurück ins Spiel. Nach einem Angriff über die Seite verwertete Stefan Fuchs den folgenden Stanglpass zum 2:1 Anschlusstreffer. Aber die Reaktion der Debanter ließ nur wenige Augenblicke auf sich warten. Nach Zuspiel von Patrick Maierbrugger zog Aleksandar Simic drei Minuten später von der linke Seite in den Penker Strafraum und schlenzte den Ball zum entscheidenden 3:1 ins lange Eck. Danach spielten die Hausherren das Resultat trocken nach Hause und konnten sich am Ende über hochverdiente drei Punkte freuen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren