KFV-Cup: Auch Lienz und Prägraten ausgeschieden

Die letzten Osttiroler Vertreter im KFV-Cup, SV Rapid Lienz und TSU Prägraten, schieden in der dritten Runde aus. Während die Niederlage der Prägratener der Papierform entsprach, musste Rapid Lienz eher unerwartet die Segel streichen, mit einer 2:3 (2:2) Auswärtsniederlage gegen den Unterliga-Absteiger Kötschach-Mauthen. Die Treffer der Dolomitenstädter erzielten Manuel Amoser und Markus Ebner. Das Siegestor der Gailtaler entsprang einem unglücklichen Eigentor von Michael Niedrist. Prägraten war gegen den fast in Stammbesetzung agierenden Landesligisten aus Feldkirchen chancenlos und unterlag klar mit 2:11 (0:5). Für die Tore der Osttiroler sorgten Marcel Berger und Mario Berger.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren