Matrei unterliegt beim KAC in Klagenfurt mit 4:2

Das Spiel am 19. August begann für die Panzl-Elf ungünstig. Nach einer Freistoßflanke köpfelte Hannes Plieschnegger nach sieben Minuten zum 1:0 für die Klagenfurter ein. Danach kamen die Matreier immer besser ins Spiel und Mario Kleinlercher schloss einen Konter mit dem Ausgleichstreffer ab. In der 45. Minute sorgte ein Eigenfehler der Iseltaler für die erneute Führung der Hausherren durch Lukas Lausegger. Kurz nach Seitenwechsel gelang Rene Scheiber nach Zuspiel von Mario Kleinlercher der neuerliche Ausgleich. Gerade in einer Phase, in der die Matreier immer stärker wurden, brachte Lukas Lausegger die Hausherren mit 3:2 in Führung und sorgte schließlich mit seinem dritten Treffer für die endgültige Entscheidung.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren