Osttiroler Jungbauern: „Wie regional ist dein Kühlregal?“

Die Aktion soll KonsumentInnen für die Verwendung heimischer Produkte sensibilisieren.

„Wie regional ist dein Kühlregal?“, fragten sich auch in Sillian Markus Troyer, Isabella Walder, Jaqueline Rieger und Helena Pranter. Foto: Jungbauern/Landjugend Osttirol

Vielen Passantinnen und Passanten sind sie bestimmt schon mancherorts aufgefallen – die großen weißen Kühlschränke, befüllt mit regionalen Köstlichkeiten. Die Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend setzt auf Bewusstseinsbildung und startete in diesem Sommer die Aktion „Wie regional ist dein Kühlregal?“. Dabei wurden in vielen Orten Kühlschränke und Transparente aufgestellt, außerdem gab es eine Nacht- und Nebelaktion, in der zahlreiche Flyer und regionale Kostproben an die Haushalte in der Gemeinde verteilt wurden. „Es ist uns ein großes Anliegen, dass sich die Osttiroler Bevölkerung Gedanken über Regionalität macht. Mit dieser Aktion werben wir für die Verwendung einheimischer und saisonaler Lebensmittel und regen die Bevölkerung zum Nachdenken an“, ist der Bezirksobmann der JB/LJ Osttirol Simon Staller überzeugt.

In Osttirol stehen 15 solcher Kühlschränke, die im ganzen Bezirk verteilt sind. „Wir sind stolz auf unsere Ortsgruppen, die mit viel Engagement und Eigeninitiative an der Aktion teilnehmen. Es wurde fleißig geschraubt und gebastelt, sodass tolle Kunstwerke in Form von Kühlschränken entstanden sind. Mit dieser Aktion setzen wir ein klares Zeichen für Regionalität. Denn nur durch die Verwendung heimischer Produkte in unseren Küchen bleibt die Wertschöpfung in der Region!“, so Manuela Leiter, Bezirksleiterin der JB/LJ Osttirol.

Insgesamt wurden im Rahmen der Aktion in ganz Tirol 20.000 Infoflyer zum Thema Regionalität verteilt. Es beteiligten sich 7500 Jugendliche in 128 Orten.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren