Osttirol: Stallersattel nach Murenabgang gesperrt

Passstraße wurde auf Südtiroler Seite verlegt. Aufräumungsarbeiten im Gang.

In den späten Nachmittagsstunden des 23. August verlegte nach starken Gewittergüssen eine Mure auf Südtiroler Seite die Straße von Antholz über den Stallersattel nach St. Jakob im Defereggental. Auf der Osttiroler Seite ist die Passstraße bis zur Grenze befahrbar. Mit der Räumung wurde sofort begonnen. Dennoch wird die Straße sicher über das Wochenende gesperrt bleiben. Anfang der Woche wird es neue Informationen geben.

Fotos:  Brunner Images

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren