Schrott-Rücktritt: Wird Mattersberger Bundesrätin?

Elisabeth Pfurtscheller übersiedelt in den Nationalrat und macht einen Sessel frei.

Wie gestern unter anderem von Hermann Kuenz gefordert, trat heute der ÖVP-Nationalratsabgeordnete Dominik Schrott von allen politischen Ämtern zurück. Ihm wird eine Reihe von Unregelmäßigkeiten vorgeworfen, die der Zamser laut eigener Website allesamt als „haltlos“ bezeichnet und nun aufklären will.

Schrotts Nachfolgerin im Nationalrat ist die Tiroler ÖVP-Bundesrätin Elisabeth Pfurtscheller aus Reutte. Das könnte für Osttirol die Rückeroberung eines Sessels im Bundesrat bedeuten. Das Wahlergebnis der letzten Landtagswahl reichte für dessen Verteidigung nicht aus, allerdings wurde die Matreier Vizebürgermeisterin Elisabeth Mattersberger als Nachrückerin beziehungsweise Stellvertreterin von Elisabeth Pfurtscheller nominiert. Ob ihr der sehr gut dotierte Sprung nach Wien gelingt, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Für die Matreier Vizebürgermeisterin Elisabeth Mattersberger könnte der Rücktritt von Dominik Schrott einen politischen Karrieresprung bedeuten. Foto: Dolomitenstadt
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
bergfex

Geht es nur um "gut dotiert" oder vielleicht gar um etwas für das Volk zu tun????

    le corbusier

    um einen bundesrat sitz, also eher nur um gut dotiert.