Schulstarthilfe bis 30. September beantragen

150 Euro pro schulpflichtigem Kind gibt es – einkommensabhängig – vom Land Tirol.

Noch genießen die SchülerInnen die Sommerferien, doch das neue Schuljahr steht bereits vor der Tür: „Der Schulstart und die anfallenden Kosten stellen für viele Tiroler Familien und Alleinerziehende oft eine finanzielle Belastung dar. Mit der Schulstarthilfe in Höhe von 150 Euro pro schulpflichtigem Kind wollen wir seitens des Landes Tirol möglichst viele Eltern unterstützen“, betont Familienlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf.

Die einkommensabhängige Landesförderung für das Schuljahr 2018/2019 kann bis spätestens 30. September beantragt werden. Im vergangenen Jahr wurden knapp 10.300 Anträge zur Schulstarthilfe genehmigt, der ausbezahlte Förderbetrag belief sich insgesamt auf 2,2 Millionen Euro. Die Schulstarthilfe wird abhängig vom Familieneinkommen für Kinder zwischen sechs und 15 Jahren zuerkannt und einmal jährlich im Herbst des jeweiligen Schuljahres ausbezahlt.

Seit dem Vorjahr ist die Antragsstellung über ein Online-Formular möglich. Auf der Website des Landes Tirol unter www.tirol.gv.at/schulstarthilfe stehen die entsprechenden Unterlagen zur Verfügung. Dem Antrag ist die aktuelle Haushaltsbestätigung der Wohnsitzgemeinde anzuschließen – konkrete Informationen dazu finden sich ebenfalls auf der Website.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren