So ruhig war es im Strandbad am Tristacher See in diesem heißen Sommer nur selten. Das Bad meldet bislang 41.000 Besucher. Foto: Fred Unterluggauer

So ruhig war es im Strandbad am Tristacher See in diesem heißen Sommer nur selten. Das Bad meldet bislang 41.000 Besucher. Foto: Fred Unterluggauer

Rekordsommer für Dolomitenbad und Tristacher See

Kurz vor dem sommerlichen Badeschluss melden beide städtischen Freibäder sehr gute Zahlen.

Angesichts von Preiserhöhungen und der Abschaffung des kostenlosen Bäderbusses kommen die Jubelmeldungen für manchen Skeptiker überraschend: sowohl Tristacher See als auch Dolomitenbad Lienz melden kurz vor Badeschluss in diesem Sommer Rekordbesuche. Das Freibad verzeichnete vom 31. Mai bis zum 26. August rund 102.000 Besucher. Das ist gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung von 13 Prozent.

Gar über ein Besucher-Plus von 36 Prozent freut man sich im Strandbad Tristacher See. Bis zum 26. August passierten dort 41.000 Badegäste den Einlassschranken. Bis Sonntag, 2. September ist die Kassa dort noch besetzt, danach endet am See die offizielle Badesaison. Eine Woche länger kann man noch die Außenanlagen des Lienzer Dolomitenbades nutzen. Dort endet die Freibadsaison am Sonntag 9. September um 19.00 Uhr.

Das Hallenbad Lienz ist noch bis zum Ende der Schulferien am 9. September täglich von 10.00 bis 21.30 Uhr geöffnet. Die Sauna täglich von 13.00 bis 21.30 Uhr. Ab Montag, 10. September, gehen sowohl das Hallenbad als auch die Sauna wieder in den gewohnten Modus mit dem montägigen Ruhetag über.

Mehr als 100.000 Badegäste wurden heuer bereits an den Kassen des Lienzer Dolomitenbades gezählt. Foto: Stadt Lienz
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren