Demenz – auch Angehörige brauchen Hilfe

Selbsthilfe Osttirol: Fortbildungsinitiative in Außervillgraten und Nußdorf-Debant.

Viel wird über Pflege gesprochen und geschrieben. Über die Möglichkeiten und Grenzen von Dienstleistungen, über die steigende Lebenserwartung und den möglicherweise damit verbundenen Kostendruck. Über die Streichung von Sozialleistungen einerseits und die Erhöhung solcher andererseits. Plattformen werden gegründet und viele ambitionierte Initiativen ins Leben gerufen, um dem wachsenden Bedarf an Pflege- und Betreuungsleistung möglichst effizient und effektiv zu begegnen.

Die Pflege von Menschen mit Demenz benötigt Wissen, Einfühlungsvermögen, Achtsamkeit und viel zugewandtes Unterstützen, aber auch Netzwerke der Hilfe, damit die Pflege zuhause funktioniert. Mit der Fortbildungsreihe „Demenz – auch Angehörige brauchen Hilfe“ möchte die Selbsthilfe Osttirol die Möglichkeit zur Bildung eines Hilfenetzwerkes eröffnen. Wer das Angebot in Anspruch nimmt, lernt in sechs Modulen mit verschiedenen Vortragenden mehr über die Erkrankung Demenz, knüpft Kontakte zu Menschen, denen es ähnlich geht, und kann die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch nutzen.

Foto: iStock

Inhaltlich umfasst die Fortbildungsreihe alle Eckpunkte, die für die Pflege von Menschen mit Demenz hohe Relevanz haben. Insbesondere die Kommunikation wird intensiv trainiert, damit der Begriff „Validation“ kein theoretischer Fachterminus bleibt, sondern am Ende des Tages Praktikables mit in den Pflegealltag nachhause genommen werden kann.

Die Selbsthilfe veranstaltet zwei Infoabende zur Forbildungsinitiative. Am Montag, 10. September, um 19 Uhr im Pflegeheim Debant und am Mittwoch, 12. September, um 19 Uhr im Haus Valgratta in Außervillgraten werden die einzelnen Module vorgestellt, die Selbsthilfe Osttirol, das Rote Kreuz und der Gesundheits- und Sozialsprengel informieren über Ihre Angebote und Dienstleistungen.

Auch die einzelnen Fortbildungsveranstaltungen finden ab 17. September im Pflegeheim Debant und im Haus Valgratta statt. Damit die Kurse zustandekommen, braucht es eine Mindestteilnehmerzahl von fünf Personen. Für die sechs Module fällt ein Unkostenbeitrag von 30 Euro an, es können auch Einzelmodule um jeweils 5 Euro gebucht werden. Anmeldung bei der Selbsthilfe Osttirol telefonisch unter 04852 606290 oder 0664 3856606 oder per E-Mail an selbsthilfe-osttirol@kh-lienz.at.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren