Andrang beim Tag der offenen Tür in der BH

150 Jahre Bezirkshauptmannschaft wurden mit viel Programm und einem Quiz gefeiert.

Die Bezirkshauptmannschaften wurden vor 150 Jahren aus der Taufe gehoben und das war Anlass für einen Tag der offenen Tür am 1. September in allen Tiroler Bezirken. Am 21. Dezember 1867 unterzeichnete Kaiser Franz Joseph I. eine Reihe von Staatsgrundgesetzen, darunter die – 1868 realisierte – Einführung politischer Amtsbezirke, denen vom Innenminister ernannte Bezirkshauptmänner vorstanden.

Heute erledigen diese Organe der „mittelbaren Bundesverwaltung“ auch Landesangelegenheiten, werden von der Landesregierung bestellt und sind längst nicht mehr nur „Hauptmänner“, sondern auch „Hauptfrauen“, wie etwa Olga Reisner in Lienz. „Ob sich der Kaiser vor 150 Jahren gedacht hat, dass in ferner Zukunft eine Frau diese Aufgaben übernimmt, ist historisch nicht belegt“, scherzte die Juristin beim Besuchertag in ihrem Wirkungsbereich und freute sich über hunderte Schaulustige und die „Gelegenheit für zwanglose Gespräche in gemütlicher Atmosphäre“. Aus Innsbruck war Landesrätin Beate Palfrader angereist.

Ein Quiz in der Bezirkshauptmannschaft, das gibt es auch nicht alle Tage. Regionale Produkte winkten als Preis. Gastgeberin Olga Reisner (ganz rechts) und Landesrätin Beate Palfrader freuten sich über den großen Besucherandrang. Foto: Land Tirol/Sidon

Für alle, die den Regentag für einen BH-Besuch nutzten, wurde viel Programm und Information geboten. Bürgermeister standen in einer Talk-Runde Rede und Antwort, die Anras Brass Sessionband spielte auf und regionale Schmankerln standen zur Verkostung bereit. Von der Wohnbauförderung über Bildung bis zur Lebensmittelkennzeichnung – wer Lust hatte, erfuhr viel Wissenswertes über die Aufgaben einer modernen Verwaltung. 

Einige Besucher nutzten zudem die Gelegenheit und ließen sich Reisepässe oder Führerscheine neu ausstellen oder eine Handysignatur einrichten. Darüber hinaus präsentierten sich die Blaulichtorganisationen des Bezirks – Bergrettung, Jägerbataillon, Wasserrettung, Polizei, Alpinpolizei und Feuerwehr. Auch Baubezirksamt, Agrar Lienz, Nationalparkverwaltung, Soziale Servicestelle, Wirtschaftskammer und Freiwilligenzentrum waren mit Infoständen vertreten.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
senf vor 2 Wochen

nette aktion übers ganze land! endlich ist die amtskniefallzeit vergangen. man begegnet sich heute in augenhöhe, obwohl der vollzug unserer heutigen gesetzgebung so manchen die stirn aufrunzelt. eine bezirkshauptfrau in der bezirks-haupt-mann-schaft klingt nicht cool und auch nicht logisch, da würde mir ein Bezirksamtshaus LIenz mit seiner Direktorin (Direktor) schon besser gefallen.